Nintendo NX - Gerücht: Module anstatt Discs als Datenträger

Einem aktuellen Gerücht zufolge, könnte Nintendo für seine neue NX-Konsole möglicherweise Module anstatt Discs als Datenträger einsetzen. Auslöser für die Spekulationen ist der Chiphersteller Macronix.

von Andre Linken,
06.05.2016 12:03 Uhr

Die Konsole Nintendo NX könnte auf Steckmodule anstatt Discs als Datenträger setzen.Die Konsole Nintendo NX könnte auf Steckmodule anstatt Discs als Datenträger setzen.

Bei der neuen NX-Konsole von Nintendo kommen möglicherweise keine Discs, sondern Steckmodule als Datenträger für die Spiele zum Einsatz.

Darauf lässt zumindest derzeit ein Bericht des Magazins Screencritics schließen. Auslöser für die Spekulationen in dieser Richtung ist der Chiphersteller Macronix, der schon seit vielen Jahren mit Nintendo zusammenarbeitet. Bisher war er unter anderem für die Produktion der ROM-Chips für den Nintendo 3DS zuständig. Doch seit kurzem testest Macronix eine neue Chipreihe der 32nm-Baureihe, die wohl auch über eine größere Kapazität (bisherige Grenze: 8 GByte) verfügen.

Das könnte darauf hindeuten, dass die neuen ROM-Chips für Steckmodule konzipiert sind, die dann bei der NX-Konsole zum Einsatz kommen. Eine offizielle Bestätigung seitens Macronix oder Nintendo gibt es bisher allerdings noch nicht.

Der Release von Nintendo NX ist für den März 2017 geplant, eine Vorstellung bei der diesjährigen E3 wird es hingegen nicht geben.

Nintendo NX - Release, Preis und Spiele in der Video-Diskussion Nintendo NX - Release, Preis und Spiele in der Video-Diskussion

Alle 11 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...