Nintendo Wii - Update zerstört Konsole

Wie einige US-Websites melden, verursacht ein Software-Update einen fatalen Fehler.

von Denise Bergert,
22.11.2006 08:48 Uhr

Wie unsere Kollegen von ign.com heute berichteten, führt das Firmware-Update 2.0U von Nintendos neuer Videospielkonsole Wii zu einem fatalen Ergebnis. Sobald Wii-Besitzer versuchten, die Konsole mit dem WiiConnect 24 Service zu verbinden erschien eine Fehlermeldung und die Konsole konnte weder wieder ein- noch ausgeschaltet werden. Laut Nintendo muss die Konsole beim Auftreten der beiden Fehler Code 110213 und Code 32002 repariert bzw. ersetzt werden. Hierfür werden folgende Lösungen angeboten:

1. Sofern keine wichtigen Daten auf der Konsole gespeichert sind, wird Nintendo innerhalb von 3-4 Tagen eine Ersatzkonsole an den Kunden schicken. Dieser muss verständlicherweise die defekte Wii zurückschicken.

2. Wenn wichtige Daten gespeichert sind, die der Kunde behalten will, schickt Nintendo erst einen Versandaufkleber, welcher innerhalb von vier bis zehn Tagen eintreffen soll. Mit diesem wird die Wii zu Nintendo geschickt und dann nach ca. acht bis zwölf Tagen repariert wieder zurückgesendet.


Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.