Offizieller DS-Emulator für Apples iPad - Nintendo entwickelt für iPad

Der Abwärtstrend bei den DS-Spiele-Verkaufszahlen zwingt Nintendo zum Umdenken: Ab sofort unterstützt der Spielehersteller neben der eigenen Hardware auch das iPad.

von Christian Merkel,
01.04.2010 09:32 Uhr

DS-Emulator für das iPad DS-Emulator für das iPad

Nintendo steigt in den Third-Party-Software-Markt ein. Der Konsolen-Hersteller bliebe sich aber nicht treu, wenn es nicht zumindest eine Hardware-Innovation gäbe. Möglich macht es der Erfolg von Apple. Nachdem Nintendo das iPhone verschlafen hat, will das Unternehmen das iPad (siehe auch unser iPad-Special), das in den USA gerade an die Vorbesteller geschickt wird, im großen Stil unterstützen. So kündigte Nintendo jetzt einen iPad-Emulator für Nintendo-DS-Software an. Über Apples Download-Inhalte-Shop wird Nintendo eigene DS-Spiele und erfolgreiche Software von Fremdherstellern in Lizenz anbieten. Der Nintendo-DS wird dabei komplett emuliert. Das heißt: Wie im Original wird es zwei Bildschirmhälften geben, von denen die untere auf Touch-Eingaben mit dem Finger reagiert. Der besondere Clou: Die Richtungs- und Buchstaben-Tasten werden nicht wie bei anderen Apps per On-Screen-Display emuliert. Nintendo bietet dazu eine Hardware-Erweiterung an, die an das untere Ende des iPad (siehe auch Bild neben dieser News) auf den Docking-Connector des iPad gesteckt wird. Diese Erweiterung dient als Gamepad mit allen wichtigen Tasten zur Spielesteuerung. Damit eliminiert Nintendo das leidige Problem, dass On-Screen-Richtungstasten keine präzise Steuerung erlauben (etwa bei Street Fighter IV für das iPhone).

Bislang bietet kein anderer Hersteller Gamepads für iPhone, iPod touch oder iPad an. Eigentlich wäre es möglich: Apple schließt auf Anfrage mit Fremdherstellern Verträge über die Lizenzierung der Docking-Schnittstelle an, die nur einen Gewinnanteil kosten. Der große Haken: Proprietäre Hardware-Erweiterungen dürfen laut Apple-Richtlinien nur einer App zugeordnet werden. Da Nintendo über ein großes Spielerepertoire verfügt und kostenlose Download-Inhalte mittlerweile bei Apps erlaubt sind, hat Nintendo kein Problem mit dieser Beschränkung.

Angekündigt ist die DS-Emulator-App in den USA für Oktober 2010. Sie soll zeitgleich mit dem neuen Nintendo 3DS erscheinen. Die Emulator-App inklusive eine abgespreckten Version von Dr. Kawashimas Gehirn Jogging wird 19,99 US-Dollar kosten. Spiele werden mit bis zu 29,99 US-Dollar zu Buche schlagen. Angekündigt sind als Starttitel The Legend of Zelda: Spirit Tracks, Pokémon Mystery Dungeon, Mario & Luigi: Abenteuer Bowser sowie Professor Layton und die Schatulle der Pandora. Weitere Spiele sollen im Wochenabstand veröffentlicht werden. Die deutsche Nintendo-Niederlassung konnte uns bis jetzt noch keine deutschen Preise und auch kein Erscheinungsdatum für Europa nennen, versprach aber eine große Ankündigung im Rahmen der deutschen Spielemesse gamescom in Köln, die vom 19. bis 22. August stattfindet.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...