Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

OnLive - Zukunft der Videospiele? - Alle Informationen über Spielestreaming

Anfang 2010 startet in den USA der Spielestreaming-Dienst OnLive. Steht damit das Ende der klassischen Spielekonsolen bevor? Wir haben in unserem Special alle Informationen zusammengestellt, die ihr über OnLive wissen müsst.

von Daniel Raumer,
21.01.2010 15:16 Uhr

Schenkt man den Entwicklern von OnLive Glauben, dann gehören klassische Spielekonsolen der Vergangenheit an, denn ihre Rechenleistung wird durch Spielestreaming nicht mehr benötigt. So sollen sogar hardwarehungrige Titel wie Crysis auf einem Netbook möglich werden, da die Spiele auf den Serverfarmen des Anbieters berechnet werden und nicht auf der heimischen Hardware. Die Bilder werden per Streaming gewissermaßen als interaktives Video ins Wohnzimmer übertragen. Somit wären Highend-Spielekonsolen wie die PlayStation 3 und die Xbox 360 obsolet.

Was brauche ich?

Mit dieser MicroConsole könnt ihr OnLive an den Fernseher anschließen.Mit dieser MicroConsole könnt ihr OnLive an den Fernseher anschließen.

Grundsätzlich habt ihr zwei Möglichkeiten, euch mit OnLive zu verbinden. Über den normalen Computer oder über die zusätzlich erwerbbare MicroConsole. Äußerlich erinnert die MicroConsole an eine Spielekonsole, die an den Fernseher angeschlossen wird: Im Inneren werkelt aber komplett andere Hardware. So werden bei OnLive die Bilder über das Internet gestreamt und nicht lokal von der Konsole berechnet..

Am heimischen PC benötigt OnLive nichts weiter als ein simples Browser-Plugin. Damit könnt ihr ähnlich wie bei Flashgames einfach im Browser spielen, ohne vorher eine Installation in Kauf nehmen oder Dateien herunterladen zu müssen.

Die Anforderungen an die Hardware sind dementsprechend sehr gering, auf Windows-Rechnern sollte zumindest XP installiert sein. Durch den Browser als Oberfläche wäre damit zudem die Vorherrschaft von Windows als Spieleplattform gebrochen, denn auch Benutzer von Apples Mac OS X können OnLive nutzen.

Eine stabile, schnelle Internetverbindung ist allerdings eine Grundvoraussetzunge für OnLive. Für die maximale Auflösung des Videostreams von 1280x720 Pixeln beansprucht OnLive laut Herstellerangaben eine Bandbreite von bis zu 5 MBit. Bei 1,5 MBit pro Sekunde reicht es nur noch für die normale Standard-TV-Auflösung.

Wer macht mit?

Die Liste der Publisher, die bislang ihre Teilnahme bestätigt haben, liest sich schon jetzt wie das Who-is-who der Branche:

  • Atari
  • Codemasters
  • Eidos
  • Electronic Arts
  • Epic
  • Rockstar
  • Take Two
  • THQ
  • Ubisoft
  • Warner Bros.

Alle namhaften Publisher sind an Bord.Alle namhaften Publisher sind an Bord.

Betrachtet man allerdings die Spiele, die diese Publisher bisher über OnLive anbieten wollen, sieht die Lage schon anders aus. Race Driver: GRID, Mirror's Edge oder Bioshock, nur um ein paar Beispiele zu nennen, sind mit Sicherheit keine schlechten Spiele. Allerdings zählen sie eben nicht zu den aktuellen Highlights. Sicherlich sind die Publisher anfangs noch etwas vorsichtig. Das könnte sich aber bei zunehmender Popularität von OnLive ändern und dazu führen, dass neue Titel auch auf OnLive parallel zum normalen Verkaufsstart erscheinen.
OnLive selber versichert, dass es das Angebot nach dem Launch schrittweise ausweiten wird.

1 von 3

nächste Seite



Kommentare(76)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.