Operation Flashpoint: Dragon Rising - Codemasters stellt Support ein

Keine weiteren DLC oder Patches mehr für den Taktik-Shooter. Team arbeitet laut Codemasters schon an neuem Spiel.

von Daniel Raumer,
17.02.2010 14:11 Uhr

Ian Webster, Community Manager beim Spielehersteller Codemasters, gibt über das offizielle Forum von Operation Flashpoint: Dragon Rising bekannt, dass der Support für den Xbox 360- und PlayStation 3- Taktik-Shooter eingestellt wird. Folglich werden keine weiteren Patches oder Zusatzinhalte mehr erscheinen.

»Wegen der anstehenden Veröffentlichung des Overwatch-DLC für die PlayStation 3 und ein paar hitzigen Diskussionen zu diesem Thema, wollte ich euch mitteilen, dass alle im Team das Dragon Rising-Kapitel von Operation Flashpoint abgeschlossen haben und es in Zukunft keinen weiteren Dragon Rising-Inhalte mehr geben wird.

Es tut uns leid, wenn Dragon Rising und die beiden bisher veröffentlichten DLCs dazu geführt haben, dass ihr mehr wollt, aber im Rahmen unserer Zukunftspläne ist der größte Teil des Teams bereits eifrig damit beschäftigt, die Zukunft der modernen Kriegsführung zu planen.«

Damit wird Patch 1.2 vom Ende Januar 2010 die letzte, offizielle Aktualisierung von Operation Flashpoint: Dragon Rising bleiben.

Am Ende seiner Aussage spielt Webster höchstwahrscheinlich auf die Bestätigung von Codemasters an, dass der Spielehersteller bereits an einem neuen Shooter arbeitet (wir berichteten).


Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.