Outlast - Red Barrels will Nachfolger entwickeln

Laut einem Mitbegründer des Studios würde Red Barrels Games gern noch einen Nachfolger des Gruseltitels Outlast in Angriff nehmen. Zuerst aber soll der DLC »Whistleblower« fertig gestellt werden, der die Vorgeschichte des Originals erzählt.

von Tobias Münster,
07.02.2014 17:36 Uhr

Red Barrels Games würde Outlast »schrecklich gern« fortsetzen.Red Barrels Games würde Outlast »schrecklich gern« fortsetzen.

Kurz nach dem PS4-Release von Outlast bestätigt der Entwickler Red Barrels Games, gern auch noch einen Nachfolger des Gruselspiels in Angriff nehmen zu wollen. Im Interview mit Gamingbolt gab der Mitbegründer des Studios, Philipe Morin, dazu nämlich folgendes an:

»Fragt mich das noch mal, wenn wir den DLC herausgebracht haben, aber wir würden schrecklich gern noch an einem Outlast 2 arbeiten.«

Bei dem DLC bezieht sich Morin auf die Download-Erweiterung »Whistleblower«, die Red Barrels Games schon im November 2013 angekündigt hatte. Damit soll die Vorgeschichte des Originalsspiels im Mount Massive Asylum erzählt werden. In dem Interview verweist er auch darauf, dass die Entwicklung »mit nur elf Leuten eine Menge Zeit in Anspruch nimmt«.

Für den PC wurde Outlast schon im September 2013 veröffentlicht. Die PlayStation-4-Version gibt es diesen Monat als Bestandteil des Download-Spielepakets für PlayStation-Plus-Abonnenten ohne zusätzliche Kosten.

Alle 37 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...