Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Inhaltsverzeichnis

OutRun 2006: Coast 2 Coast im Test

Zeit für eine entspannte Spritztour mit der Freundin!

von Bernd Fischer,
26.04.2006 17:17 Uhr

Eigentlich handelt es sich bei OutRun 2006: Coast 2 Coast nicht um einen komplett neuen Nachfolger, sondern vielmehr um ein Update: Alle Strecken, die ihr hier entlangdüsen werdet, waren schon in identischer Form bei OutRun 2 vorhanden. Dafür findet ihr jetzt zwölf Edelboliden aus dem Hause Ferrari, die zum lässigen Cruisen an der Küste einladen. Das mag zwar für die Besitzer der letzten Xbox-Version etwas wenig sein, PS2-Zocker kommen aber nun erstmals in den Genuss des Spielhallen-Opas. Neben den »normalen« Rennen, bei denen ihr unter Zeitdruck einzelne Streckenabschnitte durchfahrt, spielt der Missions-Modus eine große Rolle: Hier kriegt ihr diverse Aufgaben gestellt. Nur, wer sauber um die Kurven driftet oder Symbole einsammelt, hat eine ernste Chance, die Frau seiner Träume in den Armen zu halten. Die Angebetete sitzt dann natürlich auch wieder schmachtend auf dem Beifahrersitz, wenn ihr durch die Pampa heizt. Leider ist das Spiel technisch betrachtet eher durchwachsen: Die Hintergrundgrafik ist ziemlich detailarm, läuft dafür aber meist flüssig. Die Musikstücke erinnern piepsig an die alten Tage und nerven nach kurzer Zeit.

1 von 4

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.