Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Inhaltsverzeichnis

Pac-Man World 3 im Test

Der verfressene Pac-Man ist zurück und hat mächtig Hunger.

von Benjamin Blum,
22.02.2006 09:05 Uhr

Selbst ein Veteran wie Pac-Man lernt nie aus: Der kleine gelbe Vielfraß kann mittlerweile sprechen und wurde für Pac-Man World 3 komplett synchronisiert, so dass er nicht mehr knappe Wortfetzen von sich geben muss. Das ist aber so ziemlich das erwähnenswerteste Feature des Spiels, denn ansonsten bekommt ihr ein Standard-Hüpfspiel ohne große Überraschungen geboten: Pac-Man wird gewaltsam aus der Idylle des Pac-Dorfes gerissen und muss im Spektral-Universum Monster vertilgen. Ihr steuert den Vielfraß mit dem linken Stick aus der Verfolgerperspektive durch 3D-Levels und mampft die üppig verteilten Power-Ups. Damit könnt ihr zum Beispiel die Gegner einschnüren oder erlangt die Fähigkeit, Geister zu vertilgen. Oft kommt ihr nur weiter, wenn ihr eine kleine Aufgabe löst, wie zum Beispiel eine Maschine zu aktivieren. Zwischendurch gibt es Bonus-Levels, in denen ihr euch in klassischer Pac-Man-Manier durch Labyrinthe futtert und dabei vor Geistern flüchtet. Die Grafik des Spiels geht mit den ordentlich designten Levels in Ordnung, die PS2-Fassung wird aber von einigen Rucklern geplagt.

1 von 4

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.