PES League 2006 - Deutschland ist Europameister

Packendes Finale in Irland.

von Denise Bergert,
11.10.2006 08:18 Uhr

Der Ort: Dublin. Der Anlass: die Europameisterschaft der Pro Evolution Soccer League 2006. Die Zeit: Samstag, 7. Oktober, eine Stunde nach Mitternacht und in den letzten Minuten eines packenden Videospielturniers. Im Finale der PES League 2006 steht Mike Linden. Sein Gegner: Ein britischer PES-Profi, der den Deutschen in der ersten Halbzeit kurzzeitig in Bedrängnis brachte. Doch das Blatt wendete sich kurz vor dem Pausenpfiff, als Linden den Führungstreffer seines Gegners ausgleichen konnte. Und als die zweite Halbzeit beginnt, wird klar, dass der Deutsche sein Spiel gefunden hat: 4:2 gewinnt der Held von Dublin, Mike "El Matador" Linden, am Ende.

Mit diesem Sieg endete auch Konamis PES League 2006, die mit Pro Evolution Soccer 5 für PlayStation 2 ausgespielt wurde. Linden setzte sich in dem sechsstündigen Turnier gegen ein überaus stark besetztes Teilnehmerfeld aus Ländern wie England, Frankreich, Spanien und Italien durch. Insgesamt waren in Dublin 22 Landesmeister und Ranking-Sieger der europäischen PES League Veranstaltungen vor Ort. Den Pokal bekam Profi-Spieler Linden von PES-Entwickler Shingo "Seabass" Takatsuka persönlich überreicht.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...