Playbook - iPad-Konkurrent von RIM - Blackberry-Hersteller kündigt Tablet-PC an

Research in Motion bläst mit seinem Playbook zum Angriff auf Apples Verkaufsschlager iPad.

von Denise Bergert,
29.09.2010 09:06 Uhr

Seit dem Release des iPad dominiert den Markt der Tablet-PCs für den Hausgebrauch. Blackberry-Hersteller RIM (Research in Motion) bläst nun zum Angriff auf den Branchenprimus und enthüllte heute auf der Devcon in San Francisco sein Konkurrenzprodukt - das so genannte Playbook. Der Tablet-PC verfügt über einen 18 cm-Bildschirm und zwei Kameras.

Wider erwarten läuft das Playbook nicht auf einer Portierung der Smartphone-Software Blackberry OS 6, sondern auf dem neuen Betriebssystem QNX. Das Playbook bietet Bluetooth und Wi-Fi-Funktionen. Auf die 3G-Technik, welche im iPhone zum Einsatz kommt, wurde verzichtet. Eine Verbindung zum Internet ist zusätzlich über einen angeschlossenen Blackberry möglich.

RIM will das Playbook weltweit Anfang 2011 veröffentlichen. Der Preis soll dabei im unteren Bereich des Tablet-PC-Markts angesiedelt sein. Nähere Details dazu stehen bislang jedoch noch aus.


Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.