PlayStation 3 - Rechenleistung für einen guten Zweck

Bei Folding@Home können PS3 Besitzer ihr Prozessor-Power schon bald für medizinische Zwecke einsetzen.

von Denise Bergert,
16.03.2007 08:37 Uhr

Nicht nur PC-Besitzer sollen das Gefühl haben, die Welt ein klein wenig besser gemacht zu haben, auch PS3-Besitzer sollen zukünftig die Gelegenheit bekommen, ihre Rechenleistung einem guten Zweck zur Verfügung zu stellen. Ähnlich wie bei Seti@Home will die amerikanische Stanford Universität ihr Folding@Home-Projekt mit Hilfe geballter PS3-Power durchführen. Anhand eines kleinen Programms könnt ihr so ungenutze CPU-Kapazitäten für medizinische Kalkulationen zur Verfügung stellen. Anhand dieser Berechnungen will die Universität Heilungsmethoden für Krankheiten auf Basis von Eiweißdefekten finden.


Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.