PlayStation 3 - Kostenreduktion - 70 Prozent billiger

So langsam müsste die Produktion der PlayStation 3 kostendeckend sein. Das eröffnet Raum für Preisreduzierungen.

von Christian Merkel,
31.07.2009 15:16 Uhr

In einer Telefonpressekonferenz nach der Bekanntgabe der aktuellen Finanzzahlen wurde Nobuyuki Oneda aus dem Sony-Führungsteam auch nach den Produktionskosten der PlayStation 3 befragt. »Die Kostenreduktion seit der Einführung der PlayStation 3 sei sehr substanziell gewesen und verlaufe weiterhin pünktlich nach Plan. .. Wir können nicht sagen, wie groß die Summe exakt ist, sie wurde aber während der letzten zwei Jahre erreicht«, sagt Oneda. Auf weitere Nachfrage gab er doch noch eine Zahl zu: Demnach seien die Kosten um 70 Prozent gesunken.

Laut Presseberichten betrugen die ursprünglichen Kosten der PlayStation 3 800 US-Dollar. Im Januar 2008 wollen Analysten erfahren haben, dass zu dem Zeitpunkt die Herstellung der PlayStation um die Hälfte billiger geworden sei. Wenn die Kosten jetzt nur noch 30 Prozent betragen, müsste Sony für die die Herstellung einer Playstation 3 nur noch 240 US-Dollar (170 Euro) kosten. Auch wenn man Vertriebskosten und Händlermargen beiseite lässt, erscheint ein Verkaufspreis von 350 Euro für eine Playstation 3 mit 80 GByte-Festplatte so langsam korrekturbedürftig. In letzter Zeit verdichten sowieso die Gerüchte, dass Sony eine Preissenkung im Herbst plant.


Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.