PlayStation 3 - PlayStation Network - Online-Dienst bald kostenpflichtig?

Masayuki Chatani von Sony spricht in Interview mit Branchen-Magazin über Zukunftspläne für das PSN.

von Denise Bergert,
16.12.2009 10:11 Uhr

Sony Computer Entertainment (SCE) scheint seinen Online-Dienst auf lange Sicht ebenso gebührenpflichtig zu machen, wie Microsofts Xbox Live-Service. Das verriet Masayuki Chatani, Plattform-Verantwortlicher bei Sony, in einem Interview mit dem Branchen-Magazin Nikkei. Demnach verursachen die Server laufende Kosten, die man langfristig decken wolle.

Um das nötige Geld in die Kassen zu spülen, will Sony auch in Zukunft auf den Verkauf von Zusatz-Inhalten setzen. Hierzu zählen unter anderem Download-Dienste, Avatar-Items oder auch digitale Zusatz-Inhalte wie AddOns. Während diese Einnahmequellen bereits Anwendung finden, spiele Sony auch mit dem Gedanken, monatliche Gebühren für das PSN zu erheben. Konkrete Details zu diesen Plänen wurden jedoch noch nicht genannt.


Kommentare(22)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.