PlayStation 4 - VR-Headset-Vorstellung möglicherweise auf der GDC 2014

Aktuellen Gerüchten zufolge plant Sony im Rahmen der GDC 2014 ein eigenes Virtual-Reality-Headset für die PlayStation 4 anzukündigen. Gut möglich, dass es sich dabei um die »signifikante« Vorstellung handelt, von der bereits länger die Rede ist.

von Tobias Ritter,
21.02.2014 16:36 Uhr

Sony soll auf der GDC 2014 angeblich einen eigenen VR-Brillen-Ansatz vorstellen, der der Oculus Rift technisch überlegen ist.Sony soll auf der GDC 2014 angeblich einen eigenen VR-Brillen-Ansatz vorstellen, der der Oculus Rift technisch überlegen ist.

Wie die englischsprachige Webseite techradar.com berichtet, könnte Sony auf der im kommenden Monat stattfindenden GDC 2014 eine eigene Virtaul-Reality-Brille für die PlayStation 4 ankündigen. Gerüchte über entsprechende Entwicklungsarbeiten beim Konsolenhersteller aus Japan halten sich bereits seit geraumer Zeit recht hartnäckig.

Dem Bericht zufolge soll Sony die Technologie hinter seinem eigenen VR-Ansatz bereits perfektioniert und damit Konkurrenten wie Oculus Rift überflügelt haben. Konkrete Details werden allerdings nicht genannt. Vielmehr heißt es, dass die Leute ganz sicher »beeindruckt« von dem sein würden, was Sony vorzustellen habe.

Die Game Developers Conference 2014 wird ab dem 17. März 2014 in San Francisco abgehalten. Gut möglich, dass die potentielle VR-Brillen-Vorstellung genau die relevante März-Neuankündigung von Sony ist, die bereits in der jüngsten Ausgabe des offiziellen britischen PlayStation-Magazins (OPM) angedeutet wurde. Dort war kryptisch von etwas neuem die Rede, das massive Signifikanz für die PlayStation 4 besäße. Eine reine Spiele-Ankündigung würde dieser hochtrabenden Beschreibung wohl kaum gerecht.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...