PlayStation 4 - Info-Leak zur Firmware 2.50 (Update)

Einem aktuellen Gerücht zufolge soll das Firmware-Update 2.50 endlich den Suspend-Mode für die PlayStation 4 einführen. Auch von Backups auf externe Festplatten ist die Rede.

von Andre Linken,
10.03.2015 10:36 Uhr

Das Firmware-Update 2.50 für die PlayStation 4 enthält angeblich den lange angekündigten Suspend-Mode.Das Firmware-Update 2.50 für die PlayStation 4 enthält angeblich den lange angekündigten Suspend-Mode.

Update 11. März 2015: Mittlerweile sind weitere Informationen zur Firmware 2.50 der PlayStation 4 geleakt. Da sich das Update derzeit in der Beta befindet, konnten einige Tester Screenshots von den Neuerungen anfertigen. So hat der Twitter-Benutzer »isaparrot« beispielsweise ein Bild gepostet, auf dem die Funktion des Daten-Backups auf einer externen Festplatte zu sehen ist.

Des Weiteren haben einige Tester den neuen Suspend-Mode anhand des Einsatzes beim Streaming-Dienst Netflix etwas genauer erklärt. Demnach steigt die PlayStation 4 aus dem Ruhemodus direkt wieder an der Stelle eines Films ein, an der man zuvor aufgehört hat. Ein kompletter Reboot der Netflix-App ist somit nicht nötig.

Außerdem berichten mehrere Tester von Anpassungen bei der Benutzeroberfläche sowie einer Speech-to-Text-Funktion. Der Release der Firmware 2.50 wird derzeit für den Frühling 2015 erwartet.

Originalmeldung: Das Firmware-Update 2.50 für die PlayStation 4 wird angeblich den lange erwarteten Suspend-Mode einführen. Das behauptet zumindest der Twitter-Benutzer »heleius«, der vor kurzem einige Screenshots von Features des Updates 2.50 veröffentlicht hat. Allerdings sind die besagten Bilder mittlerweile wieder verschwunden. Die Funktion wurde aber auch von anderen Beta-Testern bestätigt.

Bei dem Suspend-Mode handelt es sich um eine Art Standby-Betrieb der Konsole, der es dem Benutzer ermöglicht, zu einem späteren Zeitpunkt wieder zu einer bestimmten Stelle eines Spiels zurückzukehren. Der Suspend-Mode wurde von Sony beim offiziellen Launch der PlayStation 4 nicht eingebaut, sondern auf unbestimmte Zeit verschoben.

Des Weiteren soll das Firmware-Update 2.50 angeblich eine Funktion bieten, um Sicherungen von Applikationen auf einer externen Festplatte anzufertigen. Hinzu kommt die Möglichkeit von Streams mit 60 Frames pro Sekunde bei »Share Play« sowie »Remote Play«. Allerdings gibt es bisher noch keine offizielle Bestätigung dieser Funktionen seitens Sony. Zudem steht bisher noch kein konkreter Release-Termin für das Update fest.

Sony PlayStation 4 - Entwickler-Zusammenfassung zum Update 2.0 Sony PlayStation 4 - Entwickler-Zusammenfassung zum Update 2.0


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...