PlayStation 4 - Sony will Konsolenverkäufe dieses Jahr noch steigern

Sony hat die offizielle Prognose für das aktuelle Geschäftsjahr veröffentlicht. Demnach sollen bis zum März 2017 unter anderem 20 Millionen zusätzliche Exemplare der PlayStation 4 verkauft werden.

von Andre Linken,
24.05.2016 13:16 Uhr

Sony will bis Ende März 2017 insgesamt 20 Millionen zusätzliche Exemplare der PlayStation 4 verkaufen.Sony will bis Ende März 2017 insgesamt 20 Millionen zusätzliche Exemplare der PlayStation 4 verkaufen.

Sony rechnet auch im aktuellen Geschäftsjahr mit einem positiven Verlauf. Dafür soll vor allem die nach wie vor sehr erfolgreiche PlayStation 4 sorgen.

Das geht aus der aktuellen Prognose für das laufende Geschäftsjahr hervor, die Sony jetzt veröffentlicht hat. Demnach geht der Hersteller derzeit davon aus, bis zum März 2017 nochmals 20 Millionen Exemplare der PlayStation 4 verkaufen zu können. Damit würde sich die gesamte Absatzmenge der Konsole auf zirka 60 Millionen Einheiten erhöhen.

Ob Sony damit ausschließlich den Verkauf der klassischen PS4-Modelle meint oder aber auch die viel spekulierte neue PlayStation 4 Neo, ist allerdings noch nicht bekannt.

Passend dazu: PlayStation 4 Neo - Ankündigung wohl erst bei der Paris Games Week

Der erhoffte Erfolg der PS4 soll laut Sony den Gesamtumsatz im Vergleich zum Vorjahr um 8,3 Prozent steigern. Das schließt auch den Verkauf von PS4-Software sowie Umsätze im PlayStation Network mit ein.

Spätestens am 31. März 2017 werden wir wissen, wie gut die Prognose von Sony tatsächlich war.

Playstation Neo - Die Playstation 4.5 scheint Realität zu werden. Was das bedeutet. Playstation Neo - Die Playstation 4.5 scheint Realität zu werden. Was das bedeutet.

Alle 17 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...