Playstation VR - Mehr als 2 Millionen verkaufte VR-Brillen bis Ende 2016?

Laut den Marktanalysten von SuperData könnte sich die PlayStation VR als wahrer Verkaufsschlager entpuppen. Ihren Hochrechnungen zufolge dürfte Sony bis Ende des Jahres etwa 2,5 Millionen VR-Brillen verkaufen.

von Christopher Krizsak,
13.10.2016 12:00 Uhr

Die PlayStation 4 VR-Brille könnte ein wahrer Verkaufschlager werdenDie PlayStation 4 VR-Brille könnte ein wahrer Verkaufschlager werden

Ab heute ist die Playstation VR erhältlich und glaubt man den Analysten von SuperData, könnte Sonys VR-Brille bis zum Ende des Jahres etwa 2,5 Millionen Mal über die Ladentheke wandern. (via GameInformer)

Mehr:PlayStation VR - Alle Spiele: Diese PS4-VR-Titel sind bislang bestätigt

Aus ihren Hochrechnungen geht hervor, dass Sony bis Ende 2016 insgesamt 2.602.370 VR-Brillen verkaufen dürfte. Diese sehr präzise Vorhersage stützt sich auf folgende Tatsachen:

  • Die PS VR profitiert von einer potenziellen Nutzer-Basis von 44 Millionen verkauften PS4-Konsolen
  • Anders als die Konkurrenzmodelle von Oculus und HTC lässt sich die PS VR sehr einfach konfigurieren
  • Xbox Kinect verkaufte sich zum Vergleich 8 Millionen Mal innerhalb der ersten zwei Monate, obwohl zum Launch hauptsächlich Mini-Spiele und Wellness-Inhalte verfügbar waren
  • Sonys Expertise im Einzelhandel hat der PlayStation VR eine hohe Popularität beschert, wozu auch die weltweit 500.000 Vorstellungen vor Release maßgeblich beigetragen haben
  • Bereits im Launch-Zeitraum erscheinen heiß erwartete Titel wie Batman Arkham VR, Resident Evil 7 und Final Fantasy 15

Negativ auf den Verkaufserfolg der PlayStation VR könnten sich laut den Analysten mögliche Engpässe im Vertrieb auswirken sowie die Tatsache, dass trotz eines sehr umfangreichen Launch-Kaders keine "Killer-Applikation" vorliegt, die für viele Kunden schon alleine ein Kaufgrund wäre. Außerdem steht mit der nächsten Monat erscheinenden PS4 Pro eventuell ein starker Konkurrent aus dem eigenen Haus an, weshalb einige Kunden vielleicht eher zur neuen High End-Konsole für 400 Euro greifen, statt sich die ebenso teure VR-Brille zu kaufen.

Habt ihr euch eine PlayStation VR zum Launch vorbestellt?

PlayStation VR - Unboxing von Sonys Virtual Reality Headset PlayStation VR - Unboxing von Sonys Virtual Reality Headset


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...