PlayStation Firmware 2.40 - Infos - Offene Fragen beantwortet

Gibt es nachträglich Trophäen für Spieleleistungen? Kann man im Spiel surfen? ...

von Christian Merkel,
01.07.2008 09:46 Uhr

Gestern hat Sony erstmals offen über die Funktionen der neuen PlayStation-3-Firmware 2.40 gesprochen. Dabei bleiben allerdings einige Fragen offen. In einem FAQ im offiziellen PlayStation-Blog versucht Eric Lempel von Sony, diese zu klären:

  • Es sind für Version 2.40 keine Voice-Chats oder Voice-Messages geplant.
  • Man kann den Internetbrowser nicht aus dem Ingame-XMB heraus starten
  • Das Ingame-XMB funktioniert nur in PS3-Spielen. Beim Anschauen von DVDs/Blu-Rays oder beim Spielen von PS2-Titeln funktioniert es nicht.
  • Die Videoeinstellungen der PS3 lassen sich nicht im Spiel ändern.
  • Dafür lassen sich die Einstellungen für den Sound-Ausgang ändern.
  • Der PlayStation-Store lässt sich nicht aus dem Ingame-XMB heraus ansteuern. Zumindest sieht man, wie Downloads sind.
  • Streaming-Musik lässt sich nicht in Spielen hören. Das funktioniert nur mit Musik auf der Festplatte in Spielen, die diese Funktion unterstützen.
  • Einladungen über Spiele hinweg sind nicht geplant.
  • Das Trophy-System ist noch nicht verpflichtend für Spiele. Sony arbeitet aber an einer großen Verbreitung dieser neuen Funktion.
  • Trophies hängen an einer Playstation-Netword-ID und werden online synchronisiert.
  • Zum Beginn gibt es keine Programmierschnittstellen für Web-Entwickler für das Trophäen-Feature. Es wird also nicht möglich sein, sich die Trophäen der User auf Webseiten anzusehen.
  • Wenn man eine Trophäe erhält, wird auch ein Sound im Spiel abgespielt.
  • Die Anzahl der Trophäen in einem Spiel ist nicht begrenzt. Der Entwickler hat aber eine Obergrenze beim Gesamtwert seiner Trophäen, der in die Levelwertung einfließt.
  • Trophäen müssen neu erspielt werden. Wenn ein älteres Spiel per Update eine Trophäen-Funktionalität bekommt, zählen also frühere Leistungen im Spiel nicht.

Vor allem letzteres erzürnt die Spieler schon ein wenig: Die ganze harte Arbeit, die zum Teil in Spielen steckt, wird nicht nachträglich belohnt. Es ist aber verständlich, da es bei der PlayStation 3 möglich ist, Spielstände auszutauschen. Wenn Spielstände zu Trophäen umgemünzt werden, wären so ganz einfach Betrügereien möglich.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...