PlayStation Network - Bald kostenpflichtig?

Der Branchen-Insider Michael Pachter hält es für wahrscheinlich, dass man für das bisher kostenlose PlayStation-Network bald zahlen muss. Dies könnte Sony helfen, wieder schwarze Zahlen zu schreiben.

von Maximilian Walter,
17.04.2012 13:30 Uhr

PSN: Bald mit kostenpflichtigen Premium-Inhalten?PSN: Bald mit kostenpflichtigen Premium-Inhalten?

Wie wir kürzlich berichteten, hat Sony im vergangenen Geschäftsjahr massive Verluste eingefahren. Aus diesem Grund wurden weltweit bereits rund 10.000 Stellen gestrichen. Gestern vermutete ein Analyst, dass eine baldige Preissenkung der PlayStation 3 bevorstehe. Der Branchen-Insider und Analyst bei Wedbush Morgan Securities Michael Pachter sieht noch eine weitere Möglichkeit für Sony, wieder schwarze Zahlen zu schreiben. Gegenüber gamesindustry.biz sagte Pachter:

»Ich glaube zwar nicht, dass Sony eine Zwangsgebühr [für das PlayStation Network] einführen wird, aber sie werden die kostenlose Variante sicherlich einschränken. Zum Beispiel nur noch den Multiplayer-Modus von Spielen kostenlos anbieten und für alle weiteren Services eine kleine Gebühr verlangen.«

Ein weiterer Analyst, Billy Pidgeon von M2 Research, schlägt in die selbe Kerbe:

»Einen Online-Service anzubieten ist nicht gerade billig und dafür Geld zu verlangen, würde Sony helfen, einen Teil der Kosten wieder einzuspielen,« so Pidgeon.

Auch Sonys CEO Kaz Hirai äußerte den Wunsch, die Download-Sparte auszuweiten, indem man mehr Spiele auf dem PlayStation Network anbiete.

Sony Konkurrent Microsoft lässt sich sein Xbox Live Netzwerk in der Gold-Variante schon seit Start des Service an bezahlen. Dieses beinhaltet neben dem Zugriff auf Trailer und Demos auch die Möglichkeit, im Mehrspieler-Modus zu spielen.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...