PlayStation Network - Bald auch mit Zwei-Faktor-Authentifizierung

Sony etabliert demnächst wohl einen zusätzlichen Account-Schutz im PlayStation Network - durch eine Zwei-Faktor-Authentifizierung.

von Tobias Ritter,
21.04.2016 10:15 Uhr

PSN-Accounts werden wohl bald durch eine Zwei-Wege-Verifikation geschützt. Unbefugtes Einkaufen im PlayStation Store wird dadurch erschwert.PSN-Accounts werden wohl bald durch eine Zwei-Wege-Verifikation geschützt. Unbefugtes Einkaufen im PlayStation Store wird dadurch erschwert.

Sony wird demnächst die Sicherheit im PlayStation Network durch eine Zwei-Faktor-Authentifizierung verbessern. Das hat der Konsolenhersteller gegenüber der englischsprachigen Webseite Polygon bestätigt, nachdem eine PS3-Besitzer in Folge des System-Updates 4.80 entsprechende Hinweise auf ihrer Konsole angezeigt bekamen.

Weitere Details wollte Sony jedoch nicht bekannt gegen. Stattdessen verwies das Unternehmen auf eine ausführliche Ankündigung des Features zu einem späteren Zeitpunkt.

Die Zwei-Faktor-Authentifizierung, auch als Zwei-Wege-Verifikation bekannt, setzt beim Einloggen in einen Account mehrere Identitäts-Nachweise durch den Besitzer voraus. Normalerweise sind das die Login-Daten, bestehend aus Account-Name und Passwort, sowie eine zweite Information. Das kann ein durch eine Mobile-App generierter sechsstelliger Digital-Code auf dem Smartphone sein oder eine Textnachricht mit entsprechendem Inhalt.

Dieses Verfahren gilt als deutlich sicherer, müsste ein unbefugter Dritter für den Account-Login doch auch das Smartphone des eigentlichen Account-Besitzers zur Verfügung haben.


Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.