PlayStation Now - »Wir müssen die richtigen Preise noch finden«

Sony stellt klar, dass die finalen Preise für den Streaming-Dienst PlayStation Now noch immer nicht feststehen. Der Hersteller will aus den Erfahrungen im aktuellen Beta-Test lernen.

von Andre Linken,
15.08.2014 08:48 Uhr

Sony hat die finalen Preise für den Streaming-Dienst PlayStation Now noch nicht final festgelegt.Sony hat die finalen Preise für den Streaming-Dienst PlayStation Now noch nicht final festgelegt.

Der am 31. Juli 2014 in Nordamerika gestartete Streaming-Dienst PlayStation Now befindet sich derzeit noch im Beta-Test. Viele Dinge werden demnach noch getestet - das gilt auch für die Preise.

Wie Jim Ryan, der Chef von Sony Computer Entertainment Europe, in einem Interview mit dem Magazin CVG bei der gamescom erklärt hat, befindet sich das Team derzeit noch einem Lernstadium. Die richtigen Preise für den Dienst werden sich erst in den nächsten Wochen und Monaten festlegen lassen.

»Lernen ist das richtige Wort, denn das ist ein neues Geschäftsfeld für uns. Wir müssen dabei demütig sein und akzeptieren, dass wir es derzeit noch nicht vollständig verstehen. Wir müssen schnell lernen.

Wir lernen, was das beste Modell für den Konsumenten ist. Wir haben mit dem Verleih begonnen, und finden heraus, was der richtige Zeitrahmen für den Verleih ist, der richtige Preis; wir spielen mit diesen Dingen etwas herum. Wir haben sie noch nicht final festgelegt, doch das werden wir noch machen. (...)

Wir lernen derzeit, dass der Verleih ein Modell ist, das für einige Leute attraktiv ist. Andere hingegen sind eher an einer Art Abonnement interessiert. Das ist etwas, das wir genauer unter die Lupe nehmen werden.«

Während der großen gamescom-Pressekonferenz gab Sony bekannt, dass der Streaming-Dienst PlayStation Now in Europa erst im Jahr 2015 an den Start gehen wird. Ein konkreter Termin steht bisher noch nicht fest.

PlayStation 4 - Bilder der Konsole ansehen


Kommentare(45)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.