PlayStation Vita - Neue Firmware bindet Speicherkarten an PSN-Konten

Nach der Aktualisierung auf die neueste Firmware verbindet die PlayStation Vita Speicherkarte ab sofort mit einem PSN-Konto.

von Andre Linken,
29.08.2012 15:31 Uhr

Die Firmware 1.80 für die PlayStation Vita ist da.Die Firmware 1.80 für die PlayStation Vita ist da.

Das aktuelle Firmware-Update 1.80 für die PlayStation Vita hält eine unliebsame Überraschung für die Besitzer des Handhelds bereit. Mit der Installation des besagten Updates werden Speicherkarten ab sofort an das jeweils aktuelle PlayStation-Network-Konto gebunden.

Um eine andere Speicherkarte nutzen zu können, benötigt Ihr demnach künftig ein zweites PSN-Konto. Das bisher gängige Wiederherstellungsverfahren funktioniert ab sofort nicht mehr und kann im schlimmsten Fall sogar zum Verlust der auf der Karte gespeicherten Daten führen.

Im NeoGAF-Forum haben einige Benutzer bereits einen Tipp veröffentlicht, um Daten dennoch auf mehrer Speicherkarten zu verteilen. Zu diesem Zweck müsst ihr die Daten zunächst auf eine PlayStation 3 kopieren und von dort aus auf die einzelnen Karten verschieben.


Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.