Playstation Vita - »Wartet nicht auf einen Nachfolger«

Für dejenigen, die sich einen Nachfolger der Playstation Vita wünschen, sieht es düster aus. Shuhei Yoshida erklärte auf der EGX 2015, der mobile Spielemarkt gehöre inzwischen den Smartphones.

von Elena Schulz,
27.09.2015 12:20 Uhr

Eine weitere Handheld-Konsole wie die PS Vita wird es von Sony wohl vorerst nicht mehr geben.Eine weitere Handheld-Konsole wie die PS Vita wird es von Sony wohl vorerst nicht mehr geben.

Sony-Präsident Shuhei Yoshida stellte sich auf der EGX 2015 allerlei Fragen, darunter auch, ob es denn einen Nachfolger für die Handheld-Konsole Playstation Vita geben könnte. Diese ist in Europa schon seit Februar 2012 auf dem Markt.

Obwohl Yoshida sich selbst als großen Playstation-Vita-Fan bezeichnet und man viel Arbeit in die tragbare Konsole gesteckt habe, sieht er wenig Hoffnung. Grund dafür sei, dass der Markt inzwischen von Smartphones besetzt sei. Das hätte ein ungesundes Klima für einen Nachfolger zur Folge.

"»Das ist eine schwierige Frage. Die Leute haben Smartphones und es ist einfach, darauf Spiele zu spielen. Außerdem sind viele Smartphone-Spiele kostenlos oder können zumindest am Anfang kostenlos gespielt werden.«"

Trotzdem hofft er, dass weiterhin Spiele für Konsolen wie die PS Vita entwickelt werden. Obwohl das Spielen auf einem Touchscreen spaßig sei, sei es nochmal ein anderes Erlebnis, wie auf den großen Konsolen mit Sticks und Knöpfen zu spielen.

Auch interessant:Weltweite Verkaufszahlen der Playstation Vita

Zumindest in Japan verkauft sich die PS Vita auch weiterhin sehr gut. Im Rest der Welt sieht es allerdings nicht ganz so rosig aus. Die PS Vita und der Nintendo 3DS haben sich hier sehr viel schlechter als ihre Vorgänger verkauft.

Alle 10 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...