PlayStation Vita vs. Nintendo 3DS - Die neuen Handhelds im Vergleich

HD gegen 3D, zwei Displays gegen zwei Analogsticks, Sony gegen Nintendo: Wir vergleichen die beiden tragbaren Spielkonsolen Nintendo 3DS und Sony PlayStation Vita.

von Patrick Mittler,
27.02.2012 13:30 Uhr

2012 wird der Handheld-Markt sehr überschaubar sein. Abseits von Smartphone-Front buhlen gerade einmal zwei Hersteller um mobile Gamer: Sony mit der PlayStation Vita (vormals Sony NGP) und Nintendo mit dem 3DS. Wir wagen in diesem Artikel einen Vergleich beider Systeme.

Wer ist der/die Schönste im ganzen Land?

Die wohl wichtigste Frage ist: Wer von beiden ist hübscher? Damit meinen wir aber keine Äußerlichkeiten, sondern eher innere Werte, also die Grafikpower.

Die PS Vita hat in punkto Leistung in allen Belangen die Nase vorn. Sonys Handheld hat viermal so viel Arbeitsspeicher als der 3DS, einen doppelt so schnellen Prozessor (zumindest in der Theorie, um den Akku zu schonen ist die CPU wohl gedrosselt) und einen besseren Grafikchip. Das Resultat ist eine deutlich bessere, schärfere und detailliertere Grafik als auf dem 3DS, vor allem weil der große OLED-Schirm (960 x 544, 220 DPI) auch die beiden Bildschirme des 3DS (oberer Screen zum Beispiel: 800 x 240, 118 DPI) aussticht. Uncharted: Golden Abyss zeigt schon zum Japan-Launch überraschend prächtige Grafik.

PlayStation Vita : Uncharted: Golden Abyss sieht zwar hübscher aus als die Konkurrenz ...PlayStation Vita
Uncharted: Golden Abyss sieht zwar hübscher aus als die Konkurrenz ...

Nintendo 3DS : ... Super Mario 3D Land auf 3DS bietet dafür aber dreidimensionales Bild.Nintendo 3DS
... Super Mario 3D Land auf 3DS bietet dafür aber dreidimensionales Bild.

Unumstritten ist dennoch der Innovationsfaktor durch den 3D-Effekt beim 3DS. Vor allem hauseigene Marken wie Super Mario 3D Land zeigen eindrucksvoll die Möglichkeiten der dritten Dimension. Obwohl die PS Vita mehr Power unter der Haube hat, ist auch die Akku-Leistung besser als beim 3DS. Erste Tests zeigen beim Spielbetrieb 5-6 Stunden für die PS Vita und 3-5 Stunden beim 3DS.

Alle 13 Bilder ansehen

Unterwegs im Netz

Dank 3G-Verbindung ist die teurere Variante der PS Vita deutlich flexibler an das Netz angebunden, als der 3DS. Der benötigt nämlich immer einen WiFi-Hotspot und auch Bluetooth-Übertragungen sind nicht möglich.

Die beiden Online-Shops, PSN (PS Vita) und eShop (3DS), liefern jeweils einiges an Inhalt, an die Bandbreite des PSN dürfte Nintendo aber nicht rankommen. Beide Handhelds bieten ähnliche Applikationen um sich mit Freunden zu vernetzen.

Near (PS Vita) und Streetpass (3DS) zeigen an, wer in der Umgebung gerade online ist, die PS Vita geht bei Sozialen Netzwerken aber einen Schritt weiter und integriert gleich bekannte Plattformen wie Facebook, Twitter oder Flickr.

Auch der praktikable Chat ermöglicht eine bessere Kommunikation als auf dem 3DS, weshalb die PS Vita damit quasi zu einem Smartphone-Light wird, nur eben ohne Telefonie und die Unmengen an Apps für iPhone oder Android.

Beide Geräte bieten zudem Kameras, jeweils vorne und hinten. PS Vita und 3DS schenken sich dabei nichts (siehe Tabelle), mit dem 3DS lassen sich aber auch Videos und Fotos in 3D aufzeichnen. Auf der PS Vita gibt es dafür mehr Möglichkeiten, die eigenen Bilder und Filmchen mit anderen Nutzern zu teilen.

Alle 67 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...