Pokémon - Filmstudios kämpfen um Realverfilmungs-Rechte

Wer darf Pokémon mit echten Schauspielern in die Kinos bringen? Derzeit wetteifern mehrere große Hollywood-Studios um die Lizenz.

von Maurice Weber,
17.04.2016 18:03 Uhr

Gehen bald die Dreharbeiten an einer Pokémon-Realverfilmung los?Gehen bald die Dreharbeiten an einer Pokémon-Realverfilmung los?

Pokémon ist heiß begehrt in Hollywood: Wie der Hollywood Reporter berichtet, sollen sich derzeit mehrere große Studios mit aller Kraft um die Rechte für eine Realverfilmung bemühen. Als Favorit gilt Legendary Entertainment (Jurassic World, Interstellar), aber Warner Bros und Sony bieten ebenfalls eifrig mit. Warner ist angeblich bereits seit einiger Zeit hinter dem Projekt her und vertrieb 1999 schon den ersten animierten Pokémon-Film in den Vereinigten Staaten.

Mehr:Pokémon Tekken im Test

Die Entscheidung für Legendary könnte in Japan kontrovers aufgenommen werden, weil das Filmstudio einer chinesischen Firma gehört - und zwischen Japan und China kam es immer wieder zu Spannungen, auch im Bereich der Filmindustrie. Erst 2015 durften nach einem dreijährigen Verbot überhaupt wieder japanische Filme in China gezeigt werden. Allerdings brachte Legendary kürzlich bereits eine andere japanische Legende auf die Leinwand: Die Riesenbestie Godzilla. Dabei arbeiteten sie mit Studio Toho zusammen, die auch für die Zeichentrick-Pokémonfilme verantwortlich zeichnen. Offizielle Stellungnahmen von den Studios oder der Pokémon Company stehen noch aus.

Alle 14 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...