Pokémon Go - Nintendo investiert Millionen in Ingress-Macher

Nintendo bekräftigt sein Interesse am Geschäft mit Smartphone-Games und beteiligt sich in Millionen-Höhe an der ehemaligen Google-Tochter Niantic Labs, die vor allem für Ingress bekannt sind.

von Manuel Fritsch,
15.10.2015 21:40 Uhr

Pokémon Go baut auf dem erfolgreichen Spiel Ingress auf. Nintendo ist nun auch finanziell an der Firma Niantic Labs beteiligt.Pokémon Go baut auf dem erfolgreichen Spiel Ingress auf. Nintendo ist nun auch finanziell an der Firma Niantic Labs beteiligt.

Nintendo meint es ernst mit dem Vorhaben, im mobilen Spielemarkt für Smarphones Fuß zu fassen. Das japanische Unternehmen investiert gemeinsam mit der Pokémon Company und Google bis zu 30 Millionen Dollar in die ehemalige Google-Tochter Niantic Labs. Die vor allem für das geolocation-basierte Spiel Ingress bekannte Studio arbeitet derzeit an dem ehrgeizigen Projekt Pokémon Go, welches ähnlich wie Ingress spielerische Elemente wie das Fangen von Pokémons mit geo-basierten Daten und echten Orten kombinieren möchte. Das Spiel soll 2016 für iOS- und Android-Geräte erscheinen.

Mehr zum Thema: Pokémon Go - Durch Ingress inspiriertes Echtwelt-Pokémon-Spiel

In der ersten Finanzierungsphase erhält Niantic Labs 20 Millionen, weitere 10 Millionen sollen beim Erreichen von festgelegten Zielen nachgereicht werden. Das Geld solle in erster Linie in die Entwicklung von Pokémon go investiert werden, sagte Niantic-Chef John Hanke.

Pokémon Go - Trailer stellt das Augmented-Reality-Mobile-Game vor Pokémon Go - Trailer stellt das Augmented-Reality-Mobile-Game vor


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...