Prey 2 - Human Head Studios äußert sich zum Entwicklungsabbruch [Update]

Bethesda Softworks gibt jetzt offiziell bekannt, dass die Entwicklung des Shooters Prey 2 definitiv eingestellt wurde. Den Aussagen des Publishers zufolge hat es nicht mehr den eigenen Qualitätsansprüchen genügt.

von Andre Linken,
31.10.2014 08:56 Uhr

Bethesda Softworks gibt bekannt, dass die Entwicklung des Shotoers Prey 2 endgültig eingestellt wurde.Bethesda Softworks gibt bekannt, dass die Entwicklung des Shotoers Prey 2 endgültig eingestellt wurde.

Update vom 01. November 2014: Nun hat sich auch der Entwickler Human Head Studios zum Abbruch der Entwicklung von Prey 2 geäußert. Business Development Director Tim Gerritsen erklärte in einem Statement:

»Wir können bestätigen, dass Human Head Studios bereits eine ganze Weile nichts mehr mit Prey 2 zu tun hatte. Wir sind zwar enttäuscht, unsere Vision des Spiels nicht zeigen zu können, aber wir sind dennoch stolz auf unsere Arbeit an der Marke, die unserer Meinung nach für sich selbst spricht, zum Beispiel dank der prämierten Ankündigung im Rahmen der E3 2011. Wir hatten viel Freude daran, mit den vielen talentierten Mitarbeitern von Bethesda zusammenzuarbeiten, und wir wünschen ihnen alles Gute mit dem, was sie mit er Marke in Zukunft vorhaben.«

Originalmeldung: Die Entwicklung des Shooters Prey 2 ist mittlerweile definitiv eingestellt. Dies gab Pete Hines von Bethesda Softworks jetzt in einem Gespräch mit dem Magazin CNET offiziell bekannt.

Hines stellte dabei klar, dass es keine einfach Entscheidung gewesen sei. Allerdings habe das Spiel letztendlich nicht mehr den eigenen Qualitätsansprüchen genügt.

»Es war ein Spiel, an das wir geglaubt haben. Doch wir hatten niemals das Gefühl, dass es die Richtung einschlägt, in die es eigentlich gehen sollte. Wir haben niemals einen Weg zum Erfolg gesehen, wenn wir es fertiggestellt hätten. Es hat unserem Qualitätsstandard nicht entsprochen, und wir haben uns dazu entschlossen, es einzustellen. Es befindet sich nicht mehr länger in der Entwicklung.«

Damit schließt Bethesda das letzte Kapitel in einer langen »Leidensgeschichte« ab. Erste Hinweise auf das Spiel gab es bereits im Jahr 2006. Aber erst fünf Jahre später kam es zur offiziellen Ankündigung des Shooters durch Bethesda und den Entwickler Human Head Studios. Das ursprüngliche Szenario hatte nicht mehr viel mit dem Vorgänger gemeinsam. Vielmehr sollten die Spieler in die Rolle des Kopfgeldjägers Killian Samuels schlüpfen. In einer SciFi-Metropole namens Exodus sollte er Auftragsarbeiten für mehr oder weniger zwielichtige Gestalten erledigen.

Im April 2012 gab es dann die ersten konkreten Hinweise auf Probleme bei der Entwicklung. Die Arbeiten wurden für unbestimmte Zeit auf Eis gelegt - jedoch nicht eingestellt. Danach kam das Gerücht auf, dass die Arkane Studios Prey 2 angeblich von Grund auf neu entwickeln sollten, was Bethesda jedoch wenig später dementierte.

Das endgültige Aus aufgrund von mangelnder Produktqualität kam nicht ganz überraschend. Bereits im Juni des vergangenen Jahres erklärte Pete Hines, dass Prey 2 noch immer nicht gut genug sei, um öffentlich darüber reden zu können. Doch Bethesda Softworks hat die Marke wohl nicht komplett aufgegeben. Wie Hines gegenüber CNET erklärte:

»Es ist eine Marke, bei der wir noch immer daran glauben, etwas damit machen zu können. Wir müssen nur herausfinden, was dieses >etwas< überhaupt ist.«

Prey 2 - E3-Cinematic-Trailer (deutsch) Prey 2 - E3-Cinematic-Trailer (deutsch)

Alle 58 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...