Prey 2 - Interview - »Wer nicht mit Call of Duty mithalten kann, sollte keinen Multiplayer-Modus machen«

Chris Rhinehart, der Projektleiter für Prey 2 spricht über die Spielzeit von Prey 2 und Gründe für den fehlenden Multiplayer-Modus.

von Julian Freudenhammer,
20.04.2011 17:15 Uhr

Prey 2 kommt ohne Multiplayer, aber mit umfangreicher Kampagne.Prey 2 kommt ohne Multiplayer, aber mit umfangreicher Kampagne.

Laut dem Entwickler Human Head soll die Einzelspieler-Kampagne von Prey 2 einen normalen Spieler 15 Stunden lang beschäftigen. Da Prey 2 aber als Open-World-Spiel konzipiert sei und es viel zu entdecken gebe, falle es schwer konkrete Aussagen zur Spielzeit zu machen.

»Ich denke wenn jemand richtig Gas gibt wird er es auch schneller schaffen, aber wenn ich mich richtig beeile kann ich jedes Open-World-Spiel in einer handvoll Stunden durchspielen.« sagt der Projektleiter Chris Reinhard in einem Interview mit der Webseite Eurogamer.

Prey 2 wird, so Reinhard, keinen Multiplayer-Modus bieten, da man sich stark auf die Einzelspieler-Kampagne konzentriere. Eine Einstellung zu der er auch anderen Entwicklern rät:

» Um ganz ehrlich zu sein sollte man lieber auf einen Multiplayermodus verzichten, wenn er nicht mit Call of Duty mithalten kann. Wenn man unbedingt einen Mehrspielermodus in seinem Spiel haben will, dann sollte es etwas anderes sein - etwas das zum Spiel passt, etwas das Spaß macht und dafür sorgt das Leute zusammen spielen.«

Laut Reinhard ist es besonders wichtig als Entwickler den richtigen Schwerpunkt zu setzen.
Bei dem Versuch eine gute Kampagne und konkurrenzfähigen Multiplayer unter einen Hut zu bringen, bestehe immer die Gefahr, dass beides verwässere. Das sei nicht gut für den Hersteller, Publisher und erst recht nicht für den Spieler.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...