Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Pro Evolution Soccer 5 im Test

Nach einer kleinen Abmagerungskur rollt das runde Leder jetzt auch auf Sonys PSP.

von Benjamin Blum,
29.03.2006 18:35 Uhr

Jetzt können sie auch in der Öffentlichkeit beobachtet werden: Menschen, die sich über Pro Evolution Soccer 5 aufregen. Der Spielablauf der Fußball-Simulation ist nämlich so realistisch, dass man sich bei verlorenen Zweikämpfen und vergebenen Torchancen ständig die Haare raufen kann – genau wie beim richtigen Fußball.

Realismus pur

Das Spielgeschehen auf dem Rasen ähnelt dem der PS2- und Xbox-Version sehr: Ihr steuert eure Spieler mit dem Digi-Kreuz über den Platz und lasst dank des flüssigen Passsystems die Kugel schnell durch die eigenen Reihen laufen. Auch die Dribblings und Defensivaktionen funktionieren so wie auf den stationären Konsolen. Die Steuerung wurde nur an einigen Stellen modifiziert: Den einfachen Übersteiger macht ihr jetzt zum Beispiel mit der »R«-Taste. Die Ballphysik und Spieler-K.I. sind die weiteren großen Stärken des Spiels: Das runde Leder und die Computer-Spieler verhalten sich genau wie im richtigen Leben. Insgesamt ist das Spielgeschehen aber etwas eingängiger als auf der PS2 und der Xbox, da die K.I.-Spieler auch auf Schwierigkeitsgrad fünf die Räume nicht so eng machen. Auf der PSP gibt es nur drei Kamera-Perspektiven: »Nah«, »Mittel« und »Weit« - der angenehme »Weitwinkel« ist leider entfallen.

1 von 5

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.