Pro Evolution Soccer Management im Test

Trikots sind out, Nadelstreifen sind in: Hier kommt ein Pro-Evo-Titel, in dem ihr den Manager mimt.

von Benjamin Blum,
26.04.2006 16:29 Uhr

Schon das Zuschauen macht bei Pro-Evo-Partien sehr viel Spaß – schließlich ist die Fußball-Simulation aus dem Hause Konami genauso spannend wie ein echter Kick. Beim jüngsten PES-Titel aus Japan ist man allerdings auf Dauer in der Zuschauer-Rolle. Genauer gesagt übernehmt ihr den Part des gewieften Managers, der sich um Training, Taktik und Transfers kümmert.


Genre: Strategie
Release: 21.03.2006

Für Taktik-Tüftler

Der Datensatz des Spiels ist mit dem von Pro Evolution Soccer 5 identisch: Ihr wählt eine Mannschaft aus den sechs wichtigsten Ligen (England, Spanien, Italien, Deutschland, Frankreich und Holland) und schwingt euch dort in den virtuellen Managersessel. Nachdem ihr eine Assistentin, Hilfstrainer und Talent-Scouts engagiert habt, geht es ans Tagesgeschäft: So legt ihr zum Beispiel den Trainingsplan fest, verpflichtet einen zusätzlichen Profi für euer Team und feilt an der Taktik für das nächste Spiel. Ihr könnt nicht nur die allgemeine taktische Marschroute festlegen, sondern jedem Spieler auf dem Platz eigene Taktik-Anweisungen geben. Die Wettbewerbe und Cups sind den echten Veranstaltungen nachempfunden, tragen aber fiktive Namen. Genauso fehlen auch die Namen und Trikots der deutschen Klubs. Die Matches werden mit der Engine von Pro Evo 5 dargestellt, sodass der Spielablauf extrem realistisch daherkommt. Eure Anweisungen wirken sich dann auch spürbar aus – ob ihr nun Kurzpassspiel oder die Flügelzange einsetzt.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...