PS4 - Prognose: 60 Mio. verkaufte Konsolen bis März 2017

Die PS4 hat sich bis Ende Juni 2016 knapp 43,5 Millionen Mal verkauft, wie aus den Quartalszahlen von Sony hervorgeht. Bis März 2017 sollen insgesamt 60 Millionen Einheiten der PS4 abgesetzt werden.

von Mirco Kämpfer,
29.07.2016 14:50 Uhr

Die PS4 verkauft sich weiterhin sehr gut.Die PS4 verkauft sich weiterhin sehr gut.

Sony hat Zahlen für das vergangenen Finanzquartal veröffentlicht. Ergebnis: Die PS4 bleibt weiterhin stark und hat sich bis Ende Juni dieses Jahres schon über 43,5 Millionen Mal verkauft. Sony musste dabei keine Verluste hinnehmen, obwohl im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Rückgang der Verkäufe von über 10 Prozent zu verzeichnen ist. Dieser Rückgang der gesamten Sony-Verkaufszahlen liegt in erster Linie an den schwankenden Wechselkursen anderer Währungen.

Mehr: Alle PlayStation-VR-Spiele sollen auf der PS4 laufen

Die PS4 dagegen beschert Sony immer noch blendende Geschäfte: Hier haben sich die Verkaufszahlen im Vergleich zum Vorjahr sogar verbessert. Zwischen dem 1. April und dem 30. Juni dieses Jahres wurden insgesamt 3,5 Millionen PS4-Konsolen abgesetzt - insgesamt kommt die PS4 damit auf 43,5 Millionen verkaufte Einheiten.

Sony geht außerdem davon aus, bis zum Ende des Geschäftsjahres im März 2017 weitere 20 Millionen PS4 zu verkaufen. Sollte das gelingen, würde die PS4 die 60-Millionen-Marke überschreiten.

PS Store: Sommerangebote - 14 Empfehlungen für PS4, PS3 und Vita PS Store: Sommerangebote - 14 Empfehlungen für PS4, PS3 und Vita


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...