PSP - Amerikanischer Store vor dem Aus

Nachdem Sony im September 2015 den europäischen PSP-Store abgeschaltet hat, wird Ende März auch das amerikanische Angebot geschlossen. Wer weiterhin Spiele kaufen will, muss auf andere Mittel umsteigen.

von Jochen Redinger,
02.03.2016 13:14 Uhr

Wer künftig Spiele für die PSP herunterladen will, kann das ab dem 31. März auch in Amerika nicht mehr über den konsoleneigenen Shop tun. In Europa ist das bereits seit September der Fall.Wer künftig Spiele für die PSP herunterladen will, kann das ab dem 31. März auch in Amerika nicht mehr über den konsoleneigenen Shop tun. In Europa ist das bereits seit September der Fall.

Im September 2015 war es in Europa soweit: Sony schloss den nativen Store für die Handheld-Konsole PSP. Zum 31. März erwischt es nun auch den amerikanischen Store - wer Spiele für die PSP kaufen will, muss das ab dann über den Playstation-Store tun, in dem auch alle anderen Sony-Angebote zu finden sind.

Bereits gekaufte Spiele werden nach Angaben von Polygon jedoch nicht aus der Download-Liste der PSP verschwinden, sondern weiterhin verfügbar sein. Wer sich eine beachtliche PSP-Bibliothek angelegt hat, muss also vorerst nichts befürchten.

Die Maßnahme passt zur generellen Haltung von Sony, den Handheld-Markt nicht mehr als Schwerpunkt der eigenen Firmenpolitik zu betrachten.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...