PSP: Gute Verkäufe in den USA

von Heiko Häusler,
06.04.2005 16:56 Uhr

Erste Spekulationen deuteten bereits auf gute aber nicht überragende PSP-Verkäufe zum US-Launch hin. Das scheint sich nun zu bestätigen. Laut Bloomberg konnte Sony in der erste Wochen der Markteinführung insgesamt 600.000 bis 700.000 Einheiten verkaufen. In den Handel war der Elektronikriese mit einer Million Einheiten gegangen, die somit größtenteils vergriffen sind. Offizielle Zahlen von Sony selbst sind bisher noch nicht bekannt.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.