PSP: In den USA für unter 200 Dollar

von Heiko Häusler,
07.01.2005 19:38 Uhr

Laut Howard Stinger, Chairman der Sony Corp., soll Sonys Handheld PSP in den USA weniger als 200 US-Dollar kosten. Wie heute schon berichtete, soll die Markteinführung dort und in Europa im März 2005 erfolgen. Allerdings werden wir wohl mehr als den Gegenwert in Euro - aktuell rund 150 - für den schicken Handheld auf den Tisch legen müssen. Ein genauer Euro-Preis ist allerdings noch nicht bekannt.
In Japan konnte Sony im Dezember 2004 510.000 Einheiten verkaufen und liegt damit knapp über der eigenen Prognose. Bis Ende März sollen weltweit 3 Millionen PSPs ausgeliefert werden.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.