PSP - Neues zum Nachfolger - Ohne UMD und mit Slidescreen?

Ready at Dawn und David Perry spekulieren, ob die neue PSP durch digitale Distribution mit Spielen versorgt wird.

von Daniel Feith,
04.03.2009 13:00 Uhr

Die Spekulationen um eine neue PlayStation Portable verdichten sich immer weiter. Mittlerweile ist nicht mehr die Rede von einer PSP 2, vielmehr von der PSP-4000 - also einer hardwareseitig stark überarbeiteten Version der alten PSP. Gegenüber dem Onlinemagazin Eurogamer bestätigte eine "Sony nahestehende Quelle" dass die PSP-4000 einen Slidescreen, also ein bewegliches Display haben werde. Bei Spielen in denen nur die Schultertasten gebraucht würde, könnte der Screen so in der geschlossenen Position bleiben - Steuerkreuz und Buttons wären dann nicht zu sehen.

David PerryDavid Perry

Über einen Slidescreen wurde schon seit geraumer Zeit spekuliert. Neu sind die Gerüchte, dass die PSP-4000 ohne UMD-Laufwerk auskommen soll. David Perry, Chief Creative Officer bei Acclaim sagt, ein ihm bekannter Entwickler würde bereits mit einem UMD-freien Prototyp der neuen PSP arbeiten. Die Zukunft liege klar in der digitalen Distribution von Spielen. Sony dürfte noch eine ganze Weile Spiele auf dem herkömmlichen Weg ausliefern. Dies würde aber nicht mehr auf UMD sondern auf Memory Sticks und via Prepaid-Karten geschehen - langfristig mache der Vertrieb aber ausschließlich digital Sinn.

Könnte so die PSP-4000 aussehen?Könnte so die PSP-4000 aussehen?

Didier Malenfant, CEO bei Ready at Dawn weiß zwar noch nichts konkretes über eine neue PSP, wäre aber froh über einen rein digitalen Vertrieb von Software:

»Ich würde es sehr begrüßen, wenn sich der Vertrieb von Spielen schneller in Richtung eines hundertprozentigen Online-Modells entwickeln würde. Nicht die Raubkopien sondern der Gebrauchtspielemarkt ist es, der uns das Genick bricht."

Ready at Dawn zeichnet für einige der besten PSP-Titel verantwortlich, darunter God of War: Chains of Olympus und Daxter. Angeblich arbeitet das Studio derzeit an einem weiteren God of War-Teil für die PlayStation Portable.

Die UMD, ohnehin ein totgeborenes Kind dürfte wohl niemand vermissen. In der digitalen Distribution liegt klar die Zukunft, also wäre es nur sinnvoll bei einer Neuauflage der PSP auf das stromfressende und laute UMD-Laufwerk zu verzichten. Offiziell war von Seiten Sonys immer noch nichts zu einer neuen PSP zu hören. Wir halten euch auf dem Laufenden.


Kommentare(19)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.