Psychonauts - Nachfolger definitiv im Gespräch, aber benötigte Mittel fehlen

Tim Schafer und sein Studio Double Fine spielen schon seit längerem mit dem Gedanken, einen Nachfolger zum Action-Adventure Psychonauts zu entwickeln. Ideen dafür gäbe es zwar genug, derzeit scheitere das Projekt aber schlicht an den fehlenden Ressourcen.

von Sebastian Klix,
16.09.2012 16:24 Uhr

Tim Schafer und sein Studio Double Fine haben großes Interesse an Psychonauts 2. Derzeit fehlen dem Entwickler nach eigenen Angaben aber schlicht die Mittel dafür.Tim Schafer und sein Studio Double Fine haben großes Interesse an Psychonauts 2. Derzeit fehlen dem Entwickler nach eigenen Angaben aber schlicht die Mittel dafür.

2005 begeisterte das Action-Adventure Psychonauts nicht nur die meisten Kritiker, sondern konnte auch nicht wenige Fans um sich scharren. Trotzdem blieb dem Titel und seinem Entwicklerstudio Double Fine der finanzielle Erfolg verwehrt.

Dennoch plant Studiogründer Tim Schafer schon seit Jahren eine Fortsetzung, hat nach eigenen Angaben schon zahlreiche Ideen für ein Psychonauts 2 parat und erwarb bereits 2011 die Rechte an der Marke von Publisher Atlus zurück.

Derzeit ist Double Fine zwar noch mit der Arbeit an seinem, via Kickstarter mehr als erfolgreich finanzierten, bisher schlicht Double Fine Adventure betitelten Projekt beschäftigt. Doch auch für die Zeit danach will sich das Studio bezüglich der Arbeit an Psychonauts 2 noch nicht klar festlegen, auch wenn man äußerst großes Interesse daran hätte. Derzeit fehle es laut Producer Greg Rice schlicht an den nötigen Ressourcen für ein derart großes Projekt.

»Tim [Schafer] hat praktisch zu jedem Spiel, das wir bisher gemacht haben, Ideen für eine Fortsetzung. Es kommt aber eben auch immer darauf an, welche Ressourcen dem Studio zur Verfügung stehen. Ja, Psychonauts 2 ist etwas, was immer wieder im Gespräch ist und wir sind definitiv daran interessiert, es umzusetzen.«, so Rice gegenüber vg247.com.

»Es würde nur ein ziemlich großes Spiel werden, was bedeuten würde, dass das Studio mehrere Jahre daran arbeiten müsste. Somit stellt sich natürlich die Frage, wie man es finanzieren und vernünftig umsetzen sollte.«

Aufgrund des mangelnden finanziellen Erfolges des ersten Psychonauts rechnet Double Fine wohl nicht damit, auf klassischem Weg, etwa über einen Publisher, die Finanzierung für Psychonauts 2 auf die Beine stellen zu können.

»Das Problem ist in erster Linie eben nicht, dass wir nur Spiele machen wollen, die uns ordentlich Geld bringen. Das Problem ist, erst einmal Geld zu bekommen um überhaupt ein Spiele entwickeln zu können. […] Schließlich müssen wir irgendwie unsere Mitarbeiter bezahlen.«

Dass sich Double Fine für ein mögliches Psychonauts 2 irgendwann erneut via Kickstarter an die Fans selbst wendet, ist dementsprechend nicht unwahrscheinlich. Bei einer voraussichtlichen Entwicklung über mehrere Jahre würde das Finanzierungsziel aber wohl entsprechend hoch ausfallen. Allerdings konnte das Studio bereits für sein Double Fine Adventure via Crowdfunding stolze 3,3 Millionen Dollar einsammeln.

Psychonauts - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...