Rainbow Six Siege - Heutiges Update soll Server-Probleme auf PS4 & Xbox One beheben

Derzeit werden Spieler von Rainbow Six: Siege auf der PS4 und Xbox One noch von zahlreichen Server-Problemen geplagt. Ein neuer Patch verspricht Abhilfe und soll bereits heute Nachmittag live gehen.

von Christopher Krizsak,
25.10.2016 14:20 Uhr

Rainbow Six: Siege Rainbow Six: Siege

Die Server-Probleme für die PS4- und Xbox One-Versionen von Rainbow Six: Siege könnten heute Nachmittag bereits deutlich nachlassen. Wie Ubisoft via Twitter bekannt gab, soll das Konsolen-Update 4.3 am heutigen Dienstag, den 25. Oktober, um 15:00 Uhr mitteleuropäischer Zeit live gehen.

Den Patch Notes entnehmen wir, dass vor allem die Netzwerkinfrastruktur verbessert wurde, was zwar einige Risiken berge, aber dennoch ein wichtiger Schritt in Richtung verlässlichere Server sei. Die Aktualisierung der Infrastruktur soll Verbindungsprobleme nicht ein für alle Mal der Vergangenheit angehören, sondern ziele vielmehr darauf ab, für die Zukunft gewappnet zu sein. Trotz allem versprechen die Entwickler ein besseres Spielerlebnis.

Daneben wurden auch zahlreiche Bug-Fixes vorgenommen. So wurde unter anderem ein Fehler behoben, der es Caveira unmöglich machte, erfolgreich ein Verhör durchzuführen. Sie habe nun »zusätzliches Training« erhalten und schließt nun ihr Verhör auch dann ab, wenn ein feindlicher Spieler das Match verlässt.

Zusätzlich wurde auch ein Anti-Mobbing-System aktiviert, um Teamkiller besser abzustrafen. Ab dem Patch 4.3 müssen Spieler eine Teamkill-Strafe in Kauf nehmen, wenn sie dasselbe Team-Mitglied zweimal hintereinander töten.

Habt ihr auch Probleme mit den Servern von Rainbow Six Siege?


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...