Rainbow Six: Siege - Leak zeigt neue polnische Operatorin mit Granatwerfer

Mehrere Leaks scheinen den nächsten Operator für Rainbow Six: Siege verraten zu haben. Die polnische Einheit besitzt demnach einen Granatwerfer mit zwei Feuermodi.

von Martin Dietrich,
09.11.2017 09:30 Uhr

Sieht so die neue Einheit in Rainbow Six: Siege aus?Sieht so die neue Einheit in Rainbow Six: Siege aus?

Die nächste Einheit in Rainbow Six: Siege wird aller Voraussicht nach die polnische Elitekämpferin Zophia. Diese besitzt wahrscheinlich einen zweiläufigen Granatwerfer, der sowohl Gegner blendet als auch explosive Geschosse verschießt. Ausgeplappert hat das die spanische Rainbow Six Facebook-Seite, die wohl etwas voreilig ein entsprechendes Bild hochgeladen hat. Auf Reddit landete später das Foto des Gadgets und deren Besitzerin. Dort lässt sich gut erkennen, dass die Waffe zwei Feueroptionen besitzt.

Außerdem hat sie am rechten Rand des Bildes einen ähnlichen Flicken wie der bereits erschienene Operator Ela. Gerüchten zufolge sollen beide Schwestern seien und ein Teil der Uniform ihres Großvaters auf der eigenen tragen. Auf Twitter wurde vor kurzem von Ubisoft ein kurzes GIF hochgeladen, welches die Uniform der polnischen Spezialeinsatzkräfte zeigt mit dem Untertitel: "Deine Entscheidungen werden den Rest deines Lebens bestimmen."

Siege mit einem Zombiemodus?

Diese Informationen decken sich größtenteils mit einem älteren 4Chan-Leak. Dieser kündigte darüber hinaus zwei koreanische Einheiten an, die sich einmal für Drohnen unsichtbar machen können und einen lauten Ton bei allen gegnerischen Gadgets auslösen können, um sie zu lokalisieren. Laut dem Leak plant Ubisoft auch einen Zombie/Alien-Hordemodus. Dieser soll sich an Left 4 Dead orientieren. Bisher ist davon aber nichts offiziell von Ubisoft bestätigt. Gerade der Zombiemodus scheint zunächst, nicht so recht zum taktischen, ruhigeren Gameplay zu passen.

Was wir wissen, ist, dass Rainbow Six: Siege zum Ende der zweiten Saison (Year 2 Content) mit der Operation White Noise auf dem Weg nach Südkorea ist und drei Operatoren hinzufügen wird.


Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.