Ratchet & Clank: QForce - Insomniac will auch weiterhin mit der Reihe experimentieren

Ratchet & Clank: QForce gehört nicht gerade zu den besten Teilen der Reihe. Zukünftig will Entwickler Insomniac aber weiter experimentierfreudig mit der Serie umgehen.

von Sebastian Klix,
15.02.2013 16:28 Uhr

Ratchet & Clank: QForce blieb spürbar hinter den Möglichkeiten der Reihe zurück.Ratchet & Clank: QForce blieb spürbar hinter den Möglichkeiten der Reihe zurück.

Die »Experimentierfreudigkeit« von Entwickler Insomniac und Publisher Sony hat Ratchet & Clank: QForce nicht unbedingt geholfen. So war etwa der, innerhalb der Reihe, neue Tower-Defense-Ansatz vielleicht gut gemeint, aber nicht unbedingt ein Spielspaß-Garant.

Nichts desto trotz will man bei Insomniac weiterhin mit Ratchet & Clank experimentieren, statt nur auf altbewährtes zu setzen.

»Ich denke, gesprochen im Namen des ganzen Teams, dass wir alle damit weiter machen wollen, mit Ratchet zu experimentieren. Es war von Anfang an ein Universum, welches keine festen Regeln hat. Wir fühlten uns frei, es in neue Richtungen zu lenken und das ist das, was wir wohl auch weiterhin tun werden.«, so Insomniacs CEO Ted Price gegenüber dem OPM.

Allerdings wollte er noch nicht darüber reden, in welche Richtung genau sich die Ratchet & Clank-Reihe, die mittlerweile auf 13 Titel zurückblicken kann, in der Zukunft genau hinbewegen wird. Festhalten wollte er nur, dass seinem Team die Serie für immer besonders am Herzen liegen werde.

Ratchet & Clank soll also auch zukünftig nicht zum Einheitsbrei verkommen. Irgendwie anders als QForce wäre dann aber trotzdem schön.

Ratchet & Clank: QForce - Test-Video 5:24 Ratchet & Clank: QForce - Test-Video


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.