Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Rayman Origins im Test - Ist es ein Spiel oder ein Zeichentrickfilm?

Einer der großen Überraschungshits des letzten Jahres erhält seine verdiente Hosentaschenumsetzung. Aber passen so viel Kreativität und Charme überhaupt auf ein so kleines Modul? Erfahrt es im Test von Rayman Origins für PlayStation Vita!

von Jörg Moldenhauer,
23.02.2012 10:23 Uhr

2D Jump’n’Runs erleben in der letzten Zeit eine Renaissance, und das nicht nur mit Mario, Donkey Kong und Kirby auf der Wii. Der gliederlose Held Rayman hüpfte mit seinen verrückten Freunden im vergangenen Jahr bereits über alle aktuellen Heimkonsolen, nun macht er auch die PlayStation Vita unsicher.

Bunt, bunter, Rayman

Natürlich geht es auch in Rayman Origins ganz klassisch von links nach rechts über den Bildschirm. Dabei gilt es nicht nur haarige Sprungpassagen zu überstehen, sondern auch zahlreichen Gegnern den Garaus zu machen. Das geht zum einen - Mario lässt grüßen - durch einen Sprung auf den Kopf. Rayman, Globox und die anderen spielbaren Charaktere packen aber auch gerne die Fäuste aus und zeigen den Unholden, wo der Ziegenbock den Honig hat.

Rayman Origins - Vita-Screenshots ansehen

Das besondere an Rayman Origins ist der liebevolle Zeichentrickstil. Figuren sowie Hintergründe sehen aus wie handgemalt und die Animationen sind so witzig wie in einem Warner Bros.-Cartoon. Gerade die durchgeknallten Charaktere sorgen dabei immer wieder für einen Lacher. Ihr begegnet unter anderem schimpfenden Gabeln, schlittschuhlaufenden Drachen, zornigen Vögeln und meckernden Kräuterhexen.

Zum Glück hat die wunderschöne Grafik den Sprung auf die Vita gänzlich unbeschadet überstanden. Einen Wehrmutstropfen gibt es aber doch: Der launige Koop-Mehrspielermodus wurde komplett gestrichen. Ihr dürft lediglich gegen die Geister eurer Freunde antreten und deren Geschwindigkeitsrekorde brechen.

Ab und zu lockert ein fröhlicher Moskito-Flug das Spielgeschehen zusätzlich auf.Ab und zu lockert ein fröhlicher Moskito-Flug das Spielgeschehen zusätzlich auf.

1 von 2

zur Wertung



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.