Red Dead Redemption 2 - Unsere Wünsche für den Multiplayer-Modus

Red Dead Redemption 2 hat sich mit einem ersten Trailer vorgestellt, allerdings nicht allzu viel über das kommende Western-Abenteuer von Rockstar verraten. Vor allem der mögliche Multiplayer-Modus ist noch eine große Unbekannte — Grund genug für uns also, jetzt noch fix unsere Wünsche loszuwerden!

von Dom Schott,
21.10.2016 15:30 Uhr

Red Dead Redemption 2 - Erster Ingame-Trailer zu Rockstars-Western-Spiel Red Dead Redemption 2 - Erster Ingame-Trailer zu Rockstars-Western-Spiel

Der Traum vieler Red Dead Redemption-Fans hat sich erfüllt und auch alle anderen Western- und Pferde-Interessierte dürften aufgehorcht haben, als Publisher Rockstar Games nun den ersten Trailer für Red Dead Redemption 2 gezeigt hat. Viel wurde uns in der einen Minute Bewegtbildmaterial allerdings nicht verraten, vor allem der Multiplayer-Modus wurde bisher noch völlig zur Seite geschoben. Offenbar ist es also noch nicht zu spät, Wünsche an Rockstar loszuwerden — und genau das wollen wir jetzt nun tun. Bühne frei für ein paar Gedankenexperimente!

Alle 16 Bilder ansehen

Mirco (@MirCommander):
Nachdem Rockstar so viel Zeit und Mühe in GTA Online gesteckt hat, kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, dass der Mehrspielermodus von Read Dead Redemption 2 nur eine Dreingabe sein wird. Vermutlich erwartet uns ein ähnlich umfangreicher, womöglich sogar nahtlos in die Kampagne integrierter Multiplayer. Die Entwickler haben nun genug Expertise in diesem Segment, daher würde es mich wundern, wenn es anders kommen würde.

So oder so: Verfolgungsjagden auf Pferdekutschen wären schon was Feines. Und wer weiß - vielleicht planen wir ja schon bald unsere »Heists« in Red Dead Redemption Online. Ich fänd's super!

Hannes (@Treibhausaffekt):
Da es doch recht wahrscheinlich ist, dass sich Red Dead Redemption 2 mit Red Dead Online nah an der GTA 5-Vorlage orientieren wird, sollte Rockstar vor allem auf die Stärken setzen, die sie dahingehend schon erlangt haben. Für mich sind die beiden Modi voneinander getrennt und teilen sich maximal Spielumgebung und Charaktermodelle. Gern würde ich Zwistigkeiten zwischen verschiedenen Banden erleben, die um die Vorherrschaft in bestimmten Gebieten kämpfen.

Dom (@R3nDom):
Wenn wir über den Multiplayer-Modus von Red Dead Redemption 2 nachdenken, so liegt der Schulterblick zu GTA Online tatsächlich nahe. Doch in Los Santos hatte ich kaum Spaß, sobald ich online unterwegs war — das lag zum einem am Setting, mit dem ich persönlich nur wenig anfangen kann und dem Gefühl, nie Ruhe vor überaggressiven Mitspielern zu haben, die mich ständig bedrängten und meinem Spielerlebnis in die Quere kamen.

Für Red Dead Redemption 2 wünsche ich mir Spielmodi, die die Weite des Wilden Westens voll ausnutzen: Toll wäre es, mit Freunden eine Gang zu gründen, die dann beispielsweise NPC-Städte überfällt und versuchen muss, das eigene Ansehen in die Höhe zu treiben, um hierfür andere Boni im Spiel zu erhalten. Ein solcher Multiplayer-Modus würde meiner Meinung nach gut zum Schauplatz des Spiels passen und mich als neuen Fan gewinnen.

Tobi (@FrischerVeltin):
Wenn ich bedenke, wie viele Stunden ich im ersten Red-Dead-Redemption-Multiplayer verbracht habe - und der hatte nur wenig spektakuläres zu bieten - muss Rockstar eigentlich nur Nuancen verbessern und ihre GTA-Online-Erfahrungen in den virtuellen Wilden Westen einzubauen.

Deutlich mehr Aktivitäten wären zum Beispiel wünschenswert, die Gang-Verstecke auszuheben war im ersten Redemption-Multiplayer irgendwann langweilig. Auch die Möglichkeit, einen eigenen Unterschlupf einzurichten, fände ich sehr sexy. Ein absoluter Traum wäre eine Übertragung der Heists aus GTA Online in die Western-Welt. Wie geil wäre es zum Beispiel, wenn ich mit sieben Kumpels einen Zug oder eine Postkutschen-Karawane ausrauben könnte?

Chris (@CKrizsak):
Für den Multiplayer von Red Dead Redemption 2 wünsche ich mir, dass er mehr oder weniger nahtlos in den Einzelspieler-Modus integriert wird. Eine ähnliche Richtung schlagen beispielsweise auch Watch Dogs 2 und die Dark Souls-Reihe ein. Statt zufälligen Begegnungen mit NPCs sollten wir auf andere Spieler stoßen, die wie wir den Wilden Westen durchstreifen. Je nach Spielweise könnten dann Kopfgelder ausgesprochen oder Banden gegründet werden, mit denen etwa kooperativ Zugüberfälle verübt werden könnten.

Soweit also die Meinungen in unserer Redaktion. Wie sieht es nun bei euch aus? Welche Features müsste der Multiplayer-Modus von Red Dead Redemption 2 unbedingt bieten? Verratet es uns!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...