Remember Me - Amnes(t)ie

Nilin aus Remember Me für PS3 und Xbox 360 muss sich keineswegs vor etablierten Helden wie Nathan Drake oder Ezio Auditore & Co verstecken. Warum zeigen wir in unserer Vorschau.

von Georg Engelhardt,
06.05.2013 14:12 Uhr

Remember Me - Vorschau-Video: Erinnerungsjagd angespielt Remember Me - Vorschau-Video: Erinnerungsjagd angespielt

Benommen wachen wir in einem Hochsicherheitsgefängnis mitten in Neo-Paris auf und können uns an gar nichts erinnern. Nur unseren Namen wissen wir noch: Nilin. Zugegeben, das klingt im ersten Moment nach Klischee und nicht nach einer einfallsreichen Story, ergibt im Fall von Remember Me für PC, PS3 und Xbox 360 aber durchaus Sinn.

Im fiktiven Jahr 2084 ist es nämlich möglich, Erinnerungen zu speichern, mit anderen zu teilen oder eben (wie in unserem Fall) nahezu vollständig auszulöschen. Über den Handel mit diesem kostbaren Gut wacht der Konzern Memorize. Der ist dadurch so mächtig geworden, dass er nahezu alle Bereiche des öffentlichen Lebens kontrolliert und jeden aus dem Weg räumt, der ihm das Geschäft verhageln könnte.

Warum auch wir zu diesen bedauernswerten Menschen zählen, bleibt zunächst aber ungeklärt. Wahrscheinlich hat unsere außergewöhnliche Begabung, Erinnerungen nicht nur zu stehlen, sondern nach Belieben zu verändern, eine Rolle gespielt. Nachdem wir es gleich zu Beginn geschafft haben, uns mit der Hilfe eines mysteriösen Fremden, der sich als ein alter Bekannter ausgibt, aus der Gefangenschaft zu befreien, begeben wir uns also auf die Suche nach einem verlorenen Gedächtnis - und decken nebenbei die schmutzigen Machenschaften des Unternehmens auf.

Promotion: » Remember Me bei Amazon.de vorbestellen

Alle 92 Bilder ansehen

Remember Me
Genre: Action
Release: 07.06.2013

Gedankenspiel

Hinter uns ist aber nicht nur die übermächtige Firma Memorize her, sondern auch eine Kopfgeldjägerin namens Olga Sedova. Gerade als wir unseren Kampfanzug samt Handschuh zum Remixen von Erinnerungen zurückerhalten haben, hat sie uns auch schon aufgespürt und hält uns ein Messer an die Kehle.

Jetzt kommt Nilins besondere Fähigkeit ins Spiel: Wir versetzen uns kurzerhand in das Gedächtnis unserer Gegenspielerin und sehen eine Sequenz, die sich ein paar Stunden vor unserem Zusammentreffen abgespielt hat. Olga befindet sich in einem Krankenhaus, um ihren Mann zu besuchen. Der leidet an den Folgen extremer Abhängigkeit von positiven Erinnerungen und steht kurz davor, völlig durchzudrehen. Um sich die teure Behandlung aber weiterhin leisten zu können, ist sie auf das Kopfgeld angewiesen, das Memorize auf Nilin nach ihrem Ausbruch ausgesetzt hat.

Finden wir bestimmte Erinnerungsstörungen, manipulieren wir das Gedächtnis unserer Opfer zu unserem Vorteil.Finden wir bestimmte Erinnerungsstörungen, manipulieren wir das Gedächtnis unserer Opfer zu unserem Vorteil.

Wir müssen die medizinischen Geräte jetzt so manipulieren, dass der behandelnde Arzt den Tod des Patienten verursacht. Hier ein Medikament ausgetauscht, da einen Sicherheitsgurt am Krankenbett gelöst und die Anästhesiemaske losgebunden, und schon gerät die Situation außer Kontrolle. Die Schuld an diesem tragischen »Unfall« gibt Frau Sedova anschließend Memorize und steht bei dem Kampf gegen die Organisation von nun an auf unserer Seite.

Kung Fu Fighting

Doch auch auf sich allein gestellt kann sich Nilin gegen die Sicherheitskräfte des Monopolisten zur Wehr setzen. Im Nahkampf ist unsere Heldin nämlich ein richtiges Multitalent. Nach und nach schalten wir immer umfangreichere Kombo-Attacken frei und dürfen die Wirkung der Tritte und Schläge sogar selbst bestimmen.

Es gibt drei unterschiedliche Kategorien: »Kraft« steht für zusätzlichen Schaden, den wir mit unseren Attacken anrichten, »Regeneration« stellt bei einem Treffer einen Teil unserer Gesundheit wieder her und »Aufladen« verkürzt die Zeit, bis unsere Spezialangriffe erneut zum Einsatz kommen.

Von solchen Spezialfähigkeiten gibt es eine ganze Hand voll. Mit einer davon betäuben wir beispielsweise alle Widersacher in unserem Umkreis oder machen mit einem anderen Skill feindliche Roboter zu unseren Verbündeten. Die nehmen dann unsere Gegner unter Beschuss und zerstören sich anschließend selbst.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...