Resident Evil 7 - Update: Neue Details zum Helden & den Kämpfen

Mit Details zu Resident Evil 7 hält sich Capcom bislang noch zurück, vor allem zur Story ist kaum etwas bekannt. Doch das ändert sich dank des US-Ratings von Resident Evil 7.

von Tim Hödl,
26.08.2016 18:20 Uhr

Resident Evil 7 Biohazard - Gruseliger Ankündigungs-Trailer von der E3 Resident Evil 7 Biohazard - Gruseliger Ankündigungs-Trailer von der E3

Update vom 27. August 2016

So schnell der ESRB-Eintrag zu Resident Evil 7 im Internet die Runde machte, so schnell verschwand er auch wieder von der Website des US-Rating-Boards. Den Grund brachten nun unsere Kollegen von Polygon in Erfahrung: Resident-Evil-Hersteller Capcom habe darum gebeten, heißt es in einem Statement des ESRB.

"Das Rating war korrekt und wurde im Rahmen unseres gängigen Bearbeitungsablaufs veröffentlicht, bei dem wir Ratings verkünden, nachdem sie vergeben wurden."

Man arbeite mit Capcom zusammen, um einen neuen Veröffentlichungstermin für das Rating festzulegen. Die Informationen, die es zu Resident Evil 7 verrät, entnehmt ihr der nachfolgenden Meldung.

Originalmeldung vom 26. August 2016

Worum geht es wohl in Resident Evil 7? Diese Frage beschäftigt immer noch viele Serienfans und treibt sie dazu an, die verschiedensten Theorie aufzustellen. Kein Wunder, schließlich hält sich Capcom bedeckt und auch der spielbare Teaser Beginning Hour präsentiert sich bewusst kryptisch. Doch ein inzwischen wieder aus dem Internet verschwundener Eintrag des US-Rating-Boards ESRB verrät nun ein paar Details zur Story und zum Gameplay:

Der »Rating Summary« zufolge spielen wir in Resident Evil 7 einen Mann namens Ethan, »der in einem heruntergekommenen Anwesen nach seiner verschwundenen Frau sucht«. Aufmerksamen Fans dürfte dieser Name bekannt vorkommen, da wir ihn bereits im kürzlich erschienenen Gameplay-Trailer zum Horror-Spiel gehört haben. Darin erleben wir, wie Mia – offenbar eine neue Figur im Resident-Evil-Universum – vor einer älteren Dame flieht und die Spielszenen zuvor mit den folgenden Worten einleitet:

"Ethan, falls du das findest… ich weiß, ich kann nicht alles von dir erwarten. Ich weiß nicht, was passiert ist. Es gibt so viel, von dem du erfahren musst…"

Bei Mia könnte es sich also um Ethans Frau handeln. Mit »das« dürfte sie wiederum eine Videokassette meinen, wie wir sie aus der Resident-Evil-7-Demo kennen. Denn auch der Gameplay-Trailer kommt im VHS-Look daher:

Resident Evil 7 - Erstes Gameplay aus dem richtigen Spiel Resident Evil 7 - Erstes Gameplay aus dem richtigen Spiel

Zudem liefert uns die »Rating Summary« Hinweise darauf, was uns in spielerischer Hinsicht erwartet. So sollen wir unsere Umgebung erkunden, aber auch mit Pistolen, Shotguns, Flammenwerfern, Sprengstoff und Kettensägen gegen mutierte Gegner kämpfen. Begleitet würden die Gefechte unter anderem von »übertriebenen« Effekten, bei denen viel Blut spritzt. Auch sonst scheint sich Resident Evil 7 sein M-Rating (geeignet für Personen ab 17 Jahren) redlich verdient zu haben. Das ESRB beschreibt etwa eine Szene, in der ein Mann sein Bein durch eine Schaufel verliert.

Resident Evil 7 erscheint am 24. Januar 2017 für PS4, Xbox One und PC.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...