Resident Evil: Operation Raccoon City - Ankündigung - Third-Person-Shooter in Raccoon City

Der Publisher Capcom schickt euch im Rahmen des Third-Person-Shooters Resident Evil: Operation Raccoon City zurück in die vom T-Virus verseuchte Stadt voller Zombies.

von Andre Linken,
28.03.2011 14:53 Uhr

Der Publisher Capcom hat jetzt im Rahmen einer Pressemeldung das Actionspiel Resident Evil: Operation Raccoon City offiziell für PC, PlayStaiton 3 und Xbox 360 angekündigt.

Es handelt sich dabei um einen kooperativen Third-Person-Shooter, bei dem Sie in die Rolle eines Soldaten der Umbrella Security Services (U.S.S.) schlüpfen. Im Auftrag der Regierung verschlägt es euch im Jahre 1998 in die von dem T-Virus verseuchte Stadt Raccoon City. Dort sollt ihr und eure Mitstreiter nach Beweisen für eine virale Verseuchung aufspüren.

Der Fokus liegt dabei auf teamorientiertes Vorgehen sowie den Kampf gegen zwei Fraktionen zur gleichen Zeit. Neben gegnerischen Truppen bekommt ihr es auch mit Bio-Organischen Waffen (B.O.W.) und Zombies zu tun. Im kooperativen Modus treten bis zu vier Spieler gegen diese Feindeschar an. Dabei trefft ihr unter anderem auch auf bekannte Charaktere der Serie wie zum Beispiel Leon S. Kennedy.

Neben der Offline-Variante wird es in Resident Evil: Operation Raccoon City mehere Online-Modi geben. Dabei treffen die drei Fraktionen (U.S.S., US Special Ops und Zombies) aufeinander. Konkrete Details zur Gestaltung der Spielmodi liegen bisher allerdings ebenso wenig vor wie erste Screenshots.

Für die Entwicklung von Resident Evil: Operation Raccoon City zeichnet das kanadische Studio Slant Six Games verantwortlich. Die Veröffentlichung ist für diesen Winter geplant.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...