Resident Evil: The Final Chapter - Verschiebung wegen Schwangerschaft

Die Premiere des Kinofilms Resident Evil: The Final Chapter musste verschoben werden. Grund dafür ist die Schwangerschaft der Hauptdarstellerin Milla Jovovich.

von Andre Linken,
21.08.2014 09:18 Uhr

Augrund der Schwangerschaft von Milla Jovovich verschiebt sich der Film Resident Evil: The Final Chapter.Augrund der Schwangerschaft von Milla Jovovich verschiebt sich der Film Resident Evil: The Final Chapter.

Die Fans müssen sich bis zur Premiere des Kinofilms Resident Evil: The Final Chapter noch etwas länger gedulden als bisher gedacht. Grund für die Verzögerung ist die Schwangerschaft der Hauptdarstellerin Milla Jovovich, die abermals für die Rolle von Alice vorgesehen war.

Diese meldete sich jetzt auch auf ihrer Facebook-Seite zu Wort, um eine offizielle Erklärung zur aktuellen Situation abzugeben.

»Nach vielen Diskussionen sind wir zu dem Entschluss gekommen, dass es das Beste für alle Beteiligten ist, wenn wir warten, bis das Baby geboren ist. Erst dann werden wir den Resident-Evil-Film in Angriff nehmen. Bei all den Stunts sowie meinem ständig wachsenden Bauch denken wir nicht, dass eine Schwangerschaft und das Töten von Zombies die beste Kombination darstellt. Lol! Ich denke mal, das Einzige, was ich in der nahen Zukunft vernichten werden, ist ein endloser Nachschub an Cupcakes.«

Übrigens, der Vater des Babys sowie Mann von Milla Jovovich ist Paul W.S. Anderson - der Regisseur der Resident-Evil-Filme. Wann genau Resident Evil: The Final Chapter letztendlich in die Kinos kommen wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Es soll übrigens die letzte Episode sein, die unter der Regie von Anderson entsteht.

Alle 23 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...