Resistance 3 - Angespielt - Mehrspielerschlachten zwischen Menschen und Chimera

In Los Angeles zeigte Sony den Multiplayer-Modus des heiß erwarteten PlayStation 3-Shooters. Wir haben ein paar Runden Team-Deathmatch gespielt.

von Kai Schmidt,
13.04.2011 21:00 Uhr

Resistance 3Resistance 3

Am 12. April präsentierte Sony in Los Angeles der versammelten europäischen Fachpresse den Multiplayer-Modus von Resistance 3. Der spielt sich wie erwartet gut, hat aber nicht gerade viele Innovationen zu bieten. Wir spielten zwei Runden Team-Deathmatch Aliens gegen Menschen. Herausragendste Neuigkeit: Während der Schlachten sammelt ihr Erfahrungspunkte und steigt im Level auf. So schaltet ihr neue Funktionen, Fähigkeiten und Ausrüstungssets frei. Falsch gemacht hat Entwickler Insomniac Games dabei nichts, soweit wir das nach der kurzen Anspielzeit beurteilen können. Allerdings ist es fraglich, ob der Shooter die Spieler angesichts der hochkarätigen Konkurrenz bei der Stange halten kann.

» Resistance 3 - Neue Screenshots ansehen

Resistance 3Resistance 3

Oh, und eine Kleinigkeit aus der Solo-Kampagne gab es auch zu sehen: Ihr bekommt es nun auch noch mit fast-unsichtbaren Chimera-Scharfschützen zu tun. Im gezeigten Level lauern die Typen (stellt euch den getarnten Predator mit einem Scharfschützengewehr vor) unserem Helden in einem finsteren Wald auf. Nur die roten Strahlen der Laserpointer verraten die Position der Heckenschützen. Leider wollte oder konnte Entwickler Insomniac keine 3D-Version des Spiels zeigen.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.