Rocket League - Teamkollege nicht da, Papa hilft Sohn im Profi-Turnier

Weil sein Teamkollege ausfiel, führte ein Rocket-League-Profi den besten Ersatzspieler aller Zeiten ins Feld: seinen Vater.

von Johannes Rohe,
06.08.2017 13:30 Uhr

Das da ist der Ball, Papa., Josh Russo erklärt seinem Vater Rocket League."Das da ist der Ball, Papa.", Josh Russo erklärt seinem Vater Rocket League.

An diesem Wochenende findet in den USA ein großes Rocket League E-Sport-Turnier statt. Das Besondere: Der Veranstalter NBC überträgt die Spiele nicht nur auf Twitch, sondern auch im nationalen Fernsehen. Eine große Chance für alle Teilnehmer, Werbung für sich, ihren Clan und ihr Spiel zu machen.

So auch für Josh "JumpOnStuff" Russo vom Clan Actually Toxic. Aber dann die Katastrophe. Sein Teamkollege konnte nicht zum Turnier anreisen und musste die Teilnahme absagen. Doch statt hinzuschmeißen und ebenfalls abzusagen, zauberte Josh kurzerhand den wohl besten Ersatzspieler aller Zeiten aus dem Hut, seinen eigenen Papa.

Zum 2. Geburtstag: Jubiläums-Update mit neuer Arena und Rick & Morty-Items für Rocket League

Obwohl Joshs Vater absolut keine Ahnung von Rocket League hat, hielt ihn das nicht davon ab, seinen Sohn zu unterstützen und gemeinsam mit ihm zum Turnier anzutreten. Was folgte, war ebenso kurios wie herzerwärmend. Während Josh und seine Kontrahenten vom Team G2-A um ihn herumwirbelten, musste Dad erstmal lernen, geradeaus zu fahren.

Doch dann die Sensation! Papa Russo schoss tatsächlich ein Tor - im Rückwärtsgang, weil er es nicht schaffte umzudrehen, wie er später im Interview verriet.

Am Ende verloren Josh und sein Vater zwar erwartungsgemäß die Partie, doch die Herzen der Fans und Zuschauer haben sie mit dieser Aktion gewonnen. Und auch die beiden dürften sich durch dieses gemeinsame Erlebnis nochmal ein Stück näher gekommen sein. Für Papa Russo war es auf jeden Fall einer der besten Vater-Sohn-Momente die er je hatte. Vielen Dank an die Kollegen von Kotaku, die diese schöne Geschichte ausgebuddelt haben.


Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.