Rockstar Games - Lindsay Lohan verklagt den GTA-5-Entwickler

Die US-Schauspielerin und Pop-Sängerin Lindsay Lohan hat Rockstar Games verklagt. Der Grund: Das Entwicklerstudio soll der 28-Jährigen angeblich eine Figur aus GTA 5 nachempfunden haben. Und auch das Cover-Bild steht offenbar zur Debatte.

von Tobias Ritter,
03.07.2014 08:42 Uhr

Rockstar Games wurde von Lindsay Lohan verklagt. Die US-Schauspielerin ist der Meinung, dass ihre Rechte in Grand Theft Auto 5 verletzt wurden und fordert Schadensersatz.Rockstar Games wurde von Lindsay Lohan verklagt. Die US-Schauspielerin ist der Meinung, dass ihre Rechte in Grand Theft Auto 5 verletzt wurden und fordert Schadensersatz.

Wie die englischsprachige Webseite pagesix.com berichtet, hat Lindsay Lohan Klage gegen das Entwicklerstudio Rockstar Games eingereicht. Die US-Schauspielerin und Pop-Sängerin fühlt sich offenbar hintergangen, weil die Entwickler des Unternehmens eine im in GTA 5 verwendete Figur ihr zu stark ähneln soll.

Konkret geht es um den Charakter der »Lacey Jonas«. Die Figur muss im Spielverlauf vom Spieler vor einigen Paparazzi gerettet werden und lebt wie Lohan einst im Hotel Chateau Marmont in West Hollywood. Für Lohan sind das offensichtlich bereits zu viele Gemeinsamkeiten.

Allerdings ist besagter fiktiver Charakter aus dem Spiel auch noch lange nicht alles, woran sich Lohan stört. Ebenfalls ein Dorn im Auge ist der Schauspielerin die blonde Dame auf dem Cover von GTA 5. Hier hat Lohan offenbar ebenfalls Gemeinsamkeiten erkannt. Zudem verwende Rockstar Games, so heißt es in der Klageschrift weiter, in seinem Open-World-Actionspiel »Kleidung, Outfits, Modelinien-Produkte in Form von Hüten, Haarschnitt, Sonnenbrillen, Jeans-Shorts« und weitere Dinge, an denen Lohan die Rechte besäße.

Die 28-Jährige ließ übrigens bereits im vergangenen Dezember von ihren Anwälten rechtliche Schritte gegen Rockstar Games prüfen. Schon damals konnten allerdings einige der Vorwürfe entkräftet werden. So stand etwa die Britin Shelby Welinder Modell für die Figur auf dem Cover von GTA 5.

Für Rockstar Games ist das allerdings auch nicht die erste gerichtliche Auseinandersetzung bezüglich des Open-World-Actionspiels. Ebenfalls im vergangenen Jahr forderte der US-Rapper Daz Dillinger die Vernichtung aller Exemplare von GTA 5 aufgrund einer angeblich illegalen Verwendung seiner Songs im Spiel.

GTA 5 gilt als eines der finanziell erfolgreichsten Spiele aller Zeiten. Bis heute hat Rockstar Games weltweit mehr als 33 Millionen Exemplare des Titels verkaufen können. Und ein Ende ist noch nicht in Sicht: Im Herbst 2014 erscheint das Open-World-Actionspiel auch für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4, was die Umsätze ein Jahr nach dem ursprünglichen Release für die Xbox 360 und die PlayStation 3 noch einmal ankurbeln dürfte.

» Grand Theft Auto 5 im Test auf GamePro.de: Das beste Spiel aller Zeiten

Gamewatch: GTA 5 - Video-Analyse: Next-Gen-Hoffnungen und PC-Ängste Gamewatch: GTA 5 - Video-Analyse: Next-Gen-Hoffnungen und PC-Ängste

Alle 51 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...