Sega - Keine Erwachsenenspiele für die Wii

Sega of America sieht keinen Markt für Ab-18-Titel auf der Nintendo-Konsole.

von Martin Le,
04.01.2010 12:11 Uhr

Im aktuellen 1UP-Podcast äußerte sich Constantine Hantzopoulos von Sega of America zu den Zukunftsaussichten von Erwachsenentiteln auf der Wii und zog eine düstere Bilanz. Die mäßigen Verkaufszahlen des vergangenen Jahres hätten enttäuscht und der Publisher plane daher derzeit keine neuen Experimente. Konkret nannte Hantzopoulos die eigenen Titel The Conduit und House of the Dead: Overkill. Die beiden Shootergames würden zwar einen Gewinn einfahren, aber angesichts der guten Qualität hatte Sega im Vorfeld mehr erwartet. Hilfreich sei dagegen die Tatsache, dass Wii-Spiele ihre Verkäufe über die gesamte Lebenszeit gesehen einigermaßen gleichmäßig generieren würden. Zahlen der ersten drei Wochen, die bei Xbox oder Playstation zur blanken Panik führen würden, seien für die Wii anders zu betrachten.

Trotzdem sieht Sega für diese Art von Spielen kaum Hoffnung. Jüngstes Beispiel sei Dead Space: Extraction: Trotz des etablierten Franchise, das bereits gute Erfolge verbuchen konnte und der Marketing-Power von Electronic Arts sei es nicht gelungen das Spiel in einen Blockbuster zu verwandeln. Konsequenterweise antwortet Hantzopoulos auch auf die Frage, ob weitere Erwachsenenspiele zu erwarten seien: »Probably not«


Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.