Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Shadows of the Damned - Whisky, Weiber und Dämonen!

Shinji Mikami und Suda 51 zeigen in Shadows of the Damned, was sie sich unter wahrer Männlichkeit vorstellen: Ein alkoholgeschwängertes Blutbad mit Dämonenweibern – Prost!

von Markus Schwerdtel,
09.03.2011 16:27 Uhr

Die dunkle Schleimschicht auf den Gegnern müssen wir erst mal mit der Lichtpistole wegballern.Die dunkle Schleimschicht auf den Gegnern müssen wir erst mal mit der Lichtpistole wegballern.

Whisky saufen, und das auch noch in aller Öffentlichkeit! Mit einem herzlichen »Kampai!« prosten sich Shinji Mikami (Vanquish) und Goichi »Suda 41« Suda (No More Heroes) zu. Gerade haben die beiden während der Game Developers Conference in San Francisco ihr gemeinsames Actionspiel Shadows of the Damned präsentiert. Noch auf der Bühne heben sie die Tassen, schließlich passt Whisky hervorragend zum Helden ihres Werkes, Garcia Hotspur. Der trinkt nämlich auch ganz gern ein Glas, um seine Gesundheit aufzufüllen. Und das ist öfter mal nötig, denn auf der Suche nach seiner entführten Freundin Paula muss er sich mit Dämonenhorden herumschlagen. Ob Shadows of the Damned das versprochene »Grindhouse-Punkrock«-Spiel wird und Mikami und Suda Grund zum feiern liefert, haben wir beim Anspielen in San Francisco ausprobiert.

» Shadows of the Damned - Trailer ansehen

Von Frauen und Monstern

Klischee-Alarm! Held Garcia (muskulös, cool, stets gewaltbereit) muss seine Freundin Paula (blond, langbeinig, großbrüstig) aus der Hand von Dämonen (fies, blutrünstig, lichtscheu) befreien. Die gute Paula wurde in die flammende Stadt der Fieslinge verschleppt, also macht sich Garcia per Motorrad (womit sonst) auf den Weg dorthin. Mit dabei ist der Ex-Dämon Johnson, ein Totenschädel, der genug vom Bösesein hat und jetzt auf dem Pfad der Tugend wandelt. Johnson kommentiert das Geschehen extrem sarkastisch und mit einem passenden britischen Akzent -- sehr schön.

Schädelknarren

Die Boner-Pistole hat ein praktisches Laservisier, das erleichtert Kopfschüsse.Die Boner-Pistole hat ein praktisches Laservisier, das erleichtert Kopfschüsse.

Das Beste an Totenkopf-Johnson ist seine Fähigkeit, sich auf Steuerkreuzdruck in diverse Waffen zu verwandeln. So wird er zum Beispiel zur Pistole »Boner«, die Knochen verschießt. Schrotflinte oder MG hat er ebenfalls im Repertoire. Jeder Waffe ist eine Farbe zugeordnet, gegen entsprechende Gegnertypen ist die dann besonders effektiv. Zusätzlich zum Schädel hat Garcia noch eine Art Lichtpistole dabei. Damit muss er zum Beispiel Dämonen erst mal eine finstere Schleimschicht vom Leib pellen, bevor er dann mit den »normalen« Waffen zu Werke geht – Alan Wake lässt grüßen!

Abgefahren: Immer wieder kommen wir beim Anspielen in Bereiche, die komplett in Dunkelheit gehüllt sind und in denen Garcia langsam Gesundheit verliert. Dann hilft nur, einen an der Wand montierten Ziegenkopf per Lichtpistole aufzuwecken, damit der die ganze Dunkelheit auffrisst. »Schließlich mampfen Ziegen immer alles auf«, erklären uns die Entwickler. Aha, klingt logisch …

1 von 3

nächste Seite



Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.